1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Feuerwehr rettet Insassen: Gleich zwei Fahrerinnen beenden Autofahrt im Bach

Feuerwehr rettet Insassen : Gleich zwei Fahrerinnen beenden Autofahrt im Bach

In der Nacht zum Sonntag endeten die Fahrten bei zwei voneinander unabhängigen Unfällen in einem Bach. Zunächst ist eine 56-jährige Frau am späten Samstagabend bei dem Versuch einem Wildschwein auszuweichen von der Fahrbahn abgekommen und drei Meter tief in den Fischbach gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Fahrerin schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie war auf der Fischbachstraße im Saarbrücker Stadtteil Rußhütte in Richtung Netzbachtal unterwegs, als das Wildschwein die Fahrbahn querte. Die Fahrerin kam nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun und landete im circa einem halben Meter tiefen Wasser.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 00.40 Uhr auf der Bundesstraße B 420 zwischen Fürth und Dörrenbach im Ostertal. Eine 25-jährige Autofahrerin war auf regennasser Fahrbahn von der Straße abgekommen, mit ihrem Auto eine steile Böschung hinabgefahren und schließlich im Bachbett zum Stehen gekommen, so der Polizeibericht. Die Feuerwehr konnte die Frau bergen. Sie war am Kopf verletzt und musste ins Uniklinikum gebracht werden.