1. Pfälzischer Merkur
  2. Vereine und Regionen

Gartenschau ändert Öffnungszeiten: Besucherziel vor Augen

Gartenschau ändert Öffnungszeiten: Besucherziel vor Augen

Mit den kürzer werdenden Tagen ändern sich die Öffnungszeiten bei der Landesgartenschau in Landau : Vom 1. September an sind zwei der drei Eingänge ("Stadt" und "Blütenpromenade") nur noch bis 20 Uhr besetzt und damit eine Stunde kürzer als bisher.

Das teilten die Gartenschau-Macher gestern mit.

Das Mindestziel von 600 000 Besuchern haben die Organisatoren unterdessen dicht vor Augen. Es werde - abhängig vom Wetter - Ende dieser oder Anfang kommender Woche erreicht, sagte Sprecher Martin Thronberens auf Anfrage. Die Gartenschau, die am 17. April begonnen hatte, läuft noch bis zum 18. Oktober.

Auch die Kassen haben künftig nicht mehr so lange geöffnet wie bisher. Karten gibt es an den Eingängen ("Stadt" und "Blütenpromenade") nur noch bis 18 beziehungsweise 19 Uhr. Am Zugang "Ebenberg" kommen Besucher aber nach Angaben der Gartenschau-Macher wie vor bis 22 Uhr auf das Gelände. Allerdings müssen sie sich zuvor an anderer Stelle eine Karte besorgt haben, denn dort gibt es keine Kasse.