1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Zweibrücker Kletterer mit zehn Startern in Köln

Zweibrücker Kletterer mit zehn Startern in Köln

Matthias Conrad, Referent für Sportklettern und Trainer bei der Sektion Zweibrücken des Deutschen Alpenvereins, war am Wochenende mit zehn Kletterern beim zweiten Wettbewerb des Deutschen Boulder Cups in Köln am Start.

Der Trainer war zuletzt mehr mit seinen Schützlingen beschäftigt als mit sich selbst. Er reduzierte sein Training, erreichte aber trotzdem einen guten fünften Rang.

Luna Friedrich belegte in der Damenwertung Rang 17 und bei den A-Jugendlichen Platz fünf. Hier galt Conrads Lob auch noch Lucie Molitor, trotz Spitzenleistung sei sie knapp an der an der Quali fürs Finale gescheitert. In ihren Qualifikationswettkämpfen glänzte vor allem Friedrich, hatte aber im Finale Pech.

Elisa van der Wel wurde bei den Damen 19., Michelle Leiner beeindruckte bei ihrem Comeback mit Platz 33 und Kaya Ahlbach bei ihrem ersten Start als Dame mit Platz 36.

Neben dem fünften Platz von Conrad in der Herrenwertung schaffte Dominik Leinebach hier Rang 15 und David Wente zeigte mit Platz 55, dass ihm die Zukunft gehört. Viel lobende Worte fand Conrad für den trainingsfleißigen Nicolas Bernhardt. Er belohnte sich mit Platz 19 in der Wertung der männlichen B-Jugend. Jacob Glaser wurde 41. Bei der männlichen A-Jugend erreichte David Wente Platz 25.