1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Gelungener Start: Zweibrücker Kegler legen Auswärtssieg nach

Gelungener Start : Zweibrücker Kegler legen Auswärtssieg nach

Regionalligateam der SG setzt sich mit starker Leistung beim PSV Ludwigshafen durch. Start der Zweiten in Landesliga missglückt.

Einen guten Saisonstart haben die Kegler der SG KSG/SG Zweibrücken erwischt. Die erste Mannschaft legte nach dem Auftaktsieg in der DCU-Regionalliga zu Hause gegen Gerolsheim II einen weiteren 5653:5591-Erfolg beim PSV Ludwigshafen nach. Die Partie erwies sich als das erwartet schwere Spiel. Schon im Vorfeld war klar, dass hier die 5500-Holz-Marke fallen muss, um die Punkte mitzunehmen.

Den Anfang beim Zweitliga-Absteiger machten Jörg Dietz und Thorsten Machura. Letzterer zeigte ein tolles Spiel und bestätigte mit 939 Holz seine gute Form. Dietz, ebenfalls in bestechender Verfassung, erkegelte sich direkt den Tagesbestwert mit phantastischen 972 Holz. Somit betrug der Vorsprung nach dem Starterpaar 38 Punkte. Die Mittelachse bildeten nach einer Umstellung zur Vorwoche dieses Mal Pascal und Jannik Schlag. Die beiden begannen stark. Jannik Schlag fing mit 250 Holz an und Pascal legte mit 256 Holz noch einen drauf. Beide zeigten auch im weiteren Verlauf ihres Spiels eine gute Leistung und bauten den Vorsprung schließlich auf 70 Holz aus. Pascal Schlag erzielte am Ende 937 Holz, Jannik 956. Nun lag es an den SG-Schlussspielern Carsten Dietz und Jürgen Münchow, diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Die Routiniers machten ein gutes Spiel und wehrten alle Angriffe der Gastgeber ab, sodass der Auswärtssieg perfekt war. Dietz erzielte gute 917 Holz, Münchow ebenfalls sehr starke 932. War vergangene Woche trotz des Sieges noch etwas Sand im Getriebe, scheint die Mannschaft nun endgültig in der neuen Saison angekommen zu sein. Nun geht der Blick des Tabellendritten auf den nächsten Samastag, wenn ab 14.30 Uhr die BSG Bornheim zu Gast ist.

Am vergangenen Sonntag stand der erste Spieltag der zweiten Mannschaft an. Am frühen Morgen ging es zum Auswärtsspiel der Landesliga West nach Rodalben. In einem insgesamt schwachen Spiel gegen die Bundesligareserve von Fortuna Rodalben, rannten die Zweibrücker von Anfang an einem Rückstand hinterher. Einzig Volker Teucke, der 928 Holz erzielte, schaffte es, seinem direkten Gegenüber Holz abzunehmen. Auch Uwe Zimmermann zeigte guten Kegelsport, musste aber auf der letzten Bahn verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn ins Spiel kam Rückkehrer Marco Göller. Zusammen erzielten sie 892 Holz. Ein ordentliches Landesligadebüt gab Sascha Ecker (831 Holz). Dennoch setzten sich die Gastgeber mit 5216:5114 durch. Die weiteren Ergebnisse: Kai Zimmermann 838 Holz, Daniel Eschenbaum 801, Christof Ebersold 824. Am kommenden Sonntag, zehn Uhr, steht nun das erste Heimspiel der Runde gegen die KF Sembach an.

In der Gemischten Klasse feierte die SG-Dritte einen 2413:2364-Sieg gegen die SG KSG Mainz/GN Essenheim III. Durch den zweiten Erfolg im zwiten Spiel setzte sich das Team an die Spitze. Beste Zweibrücker waren Erwin Wiehn mit guten 425 Holz, sowie Achim Niebergall und Peter Ehrmantraut die beide 417 Holz auf die Bahn brachten. Ebenfalls hervorzuheben ist Lena Spieß, die ihr Debüt für die SG feierte und ordentliche 385 Holz zu Fall brachte.

Die Vierte der Zweibrücker eröffnete die Saison der Gemischten Klasse West II 4er mit einer 1356:1609-Pleite gegen die Post SG Kaiserslautern II. Es spielten: Lothar Knoblauch 376 Holz, Jan Wachter 347, Alexander Weinsheimer 341, Theo Pfeifer 341.