1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Zwei Youngster verlängern bei der VTZ

Zwei Youngster verlängern bei der VTZ

Der Kader für die neue Saison nimmt bei den Oberliga-Handballern der VT Zweibrücken immer weitere Formen an. Mit Robin Schweitzer und Philipp Mägel sind mittlerweile die Verträge von neun Spielern verlängert.

Mit Robin Schweitzer und Philipp Mägel haben auch die beiden Youngster ihre Verträge bei der VT Zweibrücken-Saarpfalz verlängert. Nachdem bereits Kapitän Philip Wiese, Martin Mokris, Wladislaw Kurotschkin, Alexey Wetz, Yannic Klöckner, Moritz Baumgart und Dominik Rifel für die kommende Runde zugesagt hatten, nimmt der Kader von Trainer Danijel Grgic deutliche Konturen an.

Die Verantwortlichen des Handball-Oberligisten setzen mit der Weiterverpflichtung von Mägel und Schweitzer das Zeichen, auch weiterhin an die Jugend zu glauben. Beide Jungs zeigen sich auch sehr angetan von der Harmonie innerhalb der Mannschaft und wollen mit der VTZ noch hoch hinaus. Philipp Mägel wechselte vor der Saison vom Lokalrivalen SV64 Zweibrücken zur VTZ. Mit diesem Wechsel wollte er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und zeigen, dass er das Niveau für die Oberliga hat. Beim SV spielte Mägel neben der Bundesliga mit der A-Jugend auch noch regelmäßig in der zweiten Mannschaft in der Saarlandliga. Demnach war der Sprung in die Oberliga-Mannschaft der VTZ ein durchaus großer, der viel harte Arbeit erfordert. Mägel habe sich laut Grgic aber vom ersten Tag an sehr engagiert und wissbegierig gezeigt. Wenn es bislang auch nur zur Rolle des Ergänzungsspielers in der ersten Mannschaft reichte. Er hat sich aber in der Zweiten in der Verbandsliga zu einem wichtigen Teil der Mannschaft entwickelt. Ziel bleibt der Durchbruch in der ersten Mannschaft: "Ich glaube, dass ich noch viel Potenzial habe und bei Weitem noch nicht die 100 Prozent abrufen konnte. Ansonsten macht es tierisch Spaß mit den Jungs", sagte Mägel, der sich von Woche zu Woche steigern will und in der Abwehr schon einige gute Partien in der Oberliga gezeigt hat. Mit dem 18-jährigen Talent Robin Schweitzer hat der nächste aus der Reihe "Mannschaft der Zukunft" seine Zusage für die nächste Runde gegeben. Schweitzer hat sich gut bei den Zweibrückern eingelebt. So kam der junge Mann bereits nicht nur in der A-Jugend und zweiten Mannschaft zum Einsatz, sondern durfte auch schon seine ersten Minuten in der Oberliga-Mannschaft abreißen. Schweitzer zeichne sich vor allem durch sehr hohen Einsatz sowie einen unbändigen Willen aus, den er im Training wie im Spiel an den Tag legt. "Ich bin sehr glücklich, dass auch nächste Saison mit mir geplant wird. Persönlich erhoffe ich mir, weitere Kurzeinsätze in der ersten Mannschaft zu bekommen und mich so weiter zu verbessern. Für diese Saison erhoffe ich mir mit der Mannschaft, dass wir den super Platz, den wir jetzt innehaben, auch halten können, um dann vielleicht irgendwann in der Zukunft auch den Aufstieg in die 3. Liga realisieren können. Das Potenzial ist zweifelsohne da", erklärte Robin Schweitzer seine Beweggründe für die Vertragsverlängerung, die er auch eng an die weitere Zusammenarbeit mit Trainer Danijel Grgic gekoppelt sieht.

vtz-saarpfalz.de