1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Leichtathletik: Zu Fuß oder per Rad durch den Wald

Leichtathletik : Zu Fuß oder per Rad durch den Wald

36. Auflage des Kirkeler Volkslaufs startet am Sonntag im Rahmen des Burgfestes.

() Im Rahmen des 67. Burgfestes veranstaltet der TV Kirkel an diesem Sonntag auch die 36. Auflage des Kirkeler Volkslaufs. Der Start erfolgt am Waldsportplatz des TVK. Los geht’s um 9.30 Uhr mit dem 1500-Meter-Lauf der Schüler, bevor um zehn Uhr der Startschuss zum Hauptlauf über die zehn Kilometer erfolgt.

Vom Sportplatz aus führt die Strecke bis zum Sägeweiher in Niederwürzbach und durch die naturbelassene Strecke im Wald wieder zurück zum Ziel, das sich ebenfalls am Waldsportplatz befindet. Nach fünf Kilometern ist eine Verpflegungsstelle eingerichtet. Weit über 100 Starter werden zu dem Rennen erwartet.

Die Organisatoren halten noch eine zusätzliche Attraktion parat. So wird um 13 Uhr der 8. Run-or-roll gestartet. Die Streckenlänge beträgt auch hier zehn Kilometer. Die Teams, die aus zwei Personen bestehen, müssen gleichzeitig die Strecke absolvieren. Jeweils eine Person läuft, die andere fährt Rad. Unterein­ander kann beliebig oft zwischen Laufen und Radfahren gewechselt werden. Allerdings müssen beide Partner zusammenbleiben. Für den Radfahrer besteht Helmpflicht. Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung um 12.45 Uhr ist für alle Starter des Run-or-roll verpflichtend, teilt der TVK mit.

Neben diesen Laufereignissen finden an diesem Samstag und Sonntag eine ganze Reihe von weiteren sportlichen Aktivitäten auf dem Gelände des Turnvereins Kirkel statt. Unter anderem wird Feldhandball gespielt und es sind Leichtathletik-Dreikämpfe in den Schülerklassen angesagt.

Das Startgeld beträgt für den Kinderlauf jeweils zwei Euro, für den Hauptlauf 6,50 Euro und für Run-or-roll zehn Euro pro Team. Nachmeldungen sind bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start vor Ort  noch möglich.