1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Wieder Heimniederlage für BBV Saar-Pfalz Homburg

Wieder Heimniederlage für BBV Saar-Pfalz Homburg

Mit 67:91 haben die Basketballer der BBV Saar-Pfalz Homburg ihr Heimspiel in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland gegen den Tabellenzweiten MJC Trier deutlich verloren. Nach dieser erneuten Pleite rutschten die Homburger auf den zehnten und damit drittletzten Tabellenplatz ab.

Nun droht sogar Abstiegsgefahr.

Die MJC Trier war von der ersten Minute an hellwach und führte nach fünf Minuten schon klar mit 13:5. Auch im weiteren Spielverlauf des ersten Viertels fand der Gastgeber nicht ins Spiel zurück und blieb mit einem 16:24-Rückstand nach den ersten zehn Minuten weiter klar auf der Verliererstraße. Dies änderte sich auch im nächsten Spielviertel nicht. Trier dominierte und baute seinen Vorsprung zur Pause auf 47:34 weiter aus. Etwas besser lief es zu Beginn des dritten Spielviertels. Die BBV Saar-Pfalz Homburg konnte ihren Rückstand auf neun Punkte verkürzen. Aber dann legten die Gäste aus der Moselstadt noch einen Gang drauf und lagen nach 30 Minuten nahezu uneinholbar mit 71:48 noch deutlicher in Führung. Da die MJC Trier in Anbetracht dessen die Zügel zu Beginn des letzten Spielviertels wieder schleifen ließ, konnten die Homburger den Rückstand bis auf zwölf Punkte verkürzen. Dann aber kam Trier wieder zurück in die Begegnung und setzte sich souverän mit 91:67 durch. Beste Werfer waren beim Homburger Team Janik Schwalb mit 17 Punkten sowie Spielertrainer Theo Tarver mit 16 Punkten. Die weiteren Korbjäger waren: Andreas Simgen (14), Yaman Sakbani (10), Aykut Bozdemir (6) und Jan Piechocki (4).

Das nächste Heimspiel der BBV Saar-Pfalz Homburg findet am kommenden Sonntag um 16 Uhr im Erbacher Sportzentrum statt. Ein BBV-Sieg wäre eine Sensation, kommt doch der SG Lützel-Post Koblenz II der Tabellenführer der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland nach Erbach.