1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Wenzel verlängert in Walsheim – Vier Neue rücken in Kader

Wenzel verlängert in Walsheim – Vier Neue rücken in Kader

Horst Wenzel wird auch in der kommenden Saison Trainer der Sportfreunde Walsheim bleiben. Darauf einigten sich die Vorstandschaft des Fußball-Bezirksligisten und der Coach, der die Elf zum Saisonbeginn übernommen hatte. "Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden," erklärte der SF-Vorsitzende Pirmin Langenbahn. Wenzel erlebt mit seinem Team jedoch eine durchwachsene Spielzeit. Mit 16 Punkten liegt es derzeit auf Rang zwölf. "Es ist und bleibt das erwartet schwere Jahr. In vielen Begegnungen konnten einige unserer Führungsspieler ihrer Rolle nicht gerecht werden. Auch deren Trainingsleistung ließ stark zu wünschen übrig", erläuterte der SF-Trainer. Mit in die Vorbereitungsphase, die mit der ersten Trainingseinheit am Samstag, 23. Januar, 16 Uhr, beginnt, starten bei den Walsheimern auch drei Neuzugängen. So kam Kevin-Daniel Kreutz vom Ligakonkurrenten SF Reinheim. Aus der Pfalz, den Sportfreunden Bottenbach, wechselte Steven Gebhardt in den Bliesgau. Wenzels Sohn beginnt wieder

Horst Wenzel wird auch in der kommenden Saison Trainer der Sportfreunde Walsheim bleiben. Darauf einigten sich die Vorstandschaft des Fußball-Bezirksligisten und der Coach, der die Elf zum Saisonbeginn übernommen hatte. "Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden," erklärte der SF-Vorsitzende Pirmin Langenbahn. Wenzel erlebt mit seinem Team jedoch eine durchwachsene Spielzeit. Mit 16 Punkten liegt es derzeit auf Rang zwölf. "Es ist und bleibt das erwartet schwere Jahr. In vielen Begegnungen konnten einige unserer Führungsspieler ihrer Rolle nicht gerecht werden. Auch deren Trainingsleistung ließ stark zu wünschen übrig", erläuterte der SF-Trainer.

Mit in die Vorbereitungsphase, die mit der ersten Trainingseinheit am Samstag, 23. Januar, 16 Uhr, beginnt, starten bei den Walsheimern auch drei Neuzugängen. So kam Kevin-Daniel Kreutz vom Ligakonkurrenten SF Reinheim. Aus der Pfalz, den Sportfreunden Bottenbach, wechselte Steven Gebhardt in den Bliesgau.

Wenzels Sohn beginnt wieder

Auch Horst Wenzels Sohn Alexander will nach einer mehrjährigen verletzungsbedingten Fußballpause wieder angreifen. Zuvor gehörte er der SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim an. Mit Keeper Eric Hartmann stößt zudem ein Spieler aus der eigenen Jugendabteilung zum Aktivenkader. Wenzel sieht demnach positiv in die Zukunft. Der 52-jährige zeigt sich überzeugt, dass die Klasse gehalten werden kann, zumal im Laufe des Frühjahrs noch einige junge Talente nachrücken werden. Neben den Trainingseinheiten werden noch vier Vorbereitungsspiele absolviert. So empfängt man am Samstag, 30. Januar den TuS Rentrisch, am Samstag, 6. Februar, den VfR Frankenholz, am Samstag, 13. Februar, den TuS Ormesheim und am Samstag, 20. Februar, die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim als Generalprobe für den Saisonstart am Sonntag, 28. Februar, beim SV Niederbexbach.