1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Weiterentwicklung steht im Vordergrund

Weiterentwicklung steht im Vordergrund

Nach dem Umbruch in der Mannschaft muss sich der Fußball-Kreisligist TuS Lappentascherhof unter dem neuen Trainer Carlos Kropp erst noch finden. Ein Saisonziel will dieser daher noch nicht ausgeben.

Auf Platz zehn hat der TuS Lappentascherhof die vergangene Saison in der Fußball-Kreisliga A Saarpfalz abgeschlossen. Für die gerade begonnene hat Neu-Trainer Carlos Kropp, der für Volker Barth das Traineramt übernahm, noch keine feste Tabellenregion als Ziel angesagt. "Wir wollen uns so gut es geht weiterentwickeln."

Für den Ex-Trainer des FSV Jägersburg III geht es erst in den nächsten Wochen erst einmal darum, weiter an der neuen Mannschaft zu arbeiten. "In kämpferischer, spielerischer und in läuferischer Hinsicht erwarte ich, dass meine Spieler alles zeigen, was in ihnen steckt", betont Kropp, der in den zurückliegenden Wochen sehr viel zu tun hatte. Nachdem mit Nico Schmidt (V Reiskirchen) nur ein Spieler den Verein verlassen hatte, kamen gleich sechs neue Fußballer in den Kader. Der 18-jährige Mittelfeldspieler Benjamin Rein spielte zuletzt bei der U19 der SpVgg Einöd-Ingweiler. Ohne Verein war zuletzt der 21-jährige Mittelfeldspieler Steven Eder. Der erst 17-jährige Erdzhan Eredzhebov stieß aus Bulgarien zum TuS. Ivo Simeonov war zuletzt ebenfalls ohne Verein. Der 21-Jährige kann im Mittelfeld oder im Angriff auflaufen. Der 25-jährige Martin Guth kam vom TuS Wörschweiler und ist für das Mittelfeld vorgesehen. Vom TV Hettenrot wechselte der 25-jährige Abwehrspieler Felix Roth nach Lappentascherhof .

In den zurückliegenden Testspielen gab es mehr Schatten als Licht für die Kropp-Truppe. Viele Spiele gingen verloren. Aber dies sei bei der neu formierten Mannschaft und erst recht in der Vorbereitung ganz normal, betont der neue Trainer der Lappentascher. Dies wurde dann auch am Sonntag beim ersten Punktspiel des TuS Lappentascherhof in der Kreisliga A Saarpfalz mit einer klaren 1:6-Niederlage auf eigenem Platz gegen Calcio Neunkirchen deutlich. "Man merkt meinen Spielern im Kader an, dass sie in den letzten vier Monaten der vergangenen Saison ohne Trainer kaum trainiert hatten."

Favoriten auf einen vorderen Tabellenplatz sind für Carlos Kropp der SV Bruchhof/Sanddorf, der SV Hangard II, der TSC Neunkirchen und die DJK Bexbach.

Zum Thema:

Auf einen BlickNeuzugänge: Benjamin Rein (U19 Spielvereinigung Einöd-Ingweiler), Steven Eder (ohne Verein), Erdzhan Eredzhebov (Bulgarien), Ivo Simeonov (ohne Verein), Martin Guth (TuS Wörschweiler), Felix Roth (TV Hettenrot).Abgänge: Nico Schmidt (SV Reiskirchen) Trainer: Carlos Kropp für Volker Barth. mh