1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

VTZ-Turnerinnen gewinnen pfälzische Mannschaftsmeisterschaft

Pfalzmeisterschaft Gerätturnen : VTZ-Turnerinnen gewinnen pfälzische Mannschaftsmeisterschaft

Mit einer starken Laura Conrad haben die Gerätturnerinnen der VT Zweibrücken den Pfalztitel mit der Mannschaft gewonnen. Die SG Westpfalz wird Vizemeister.

Laura Conrad war am vergangenen Wochenende der Garant für den deutlichen Sieg der Gerätturnerinnen der VT Zweibrücken bei den pfälzischen Mannschaftsmeisterschaften in der Leistungsklasse (LK) 2 der offenen Jahrgänge.

Conrad zeigte gleich in drei der vier Disziplinen – am Boden, am Balken und am Barren – die beste Leistung aller angetretenen Athletinnen. Mit 159,00 Punkten gewann die VTZ, bei der neben Laura Conrad Jill Grunder, Johanna Jahn, Amelie Kiehm, Anne und Emma Meister sowie Jasmin Weber antraten, den Pfalztitel vor dem TV Dürkheim (152,75 Punkte) und der TSG Hassloch (147,90).

Auch in der vierten Disziplin, beim Sprung, zeigte Conrad eine solide Leistung (12,25 Punkte), hier musste sie sich im vereinsinternen Duell Anne Meister (12,80) geschlagen geben. Die meisten Zähler beim Sprung heimste Jasmin Rautenberg (13,15) vom TV Dürkheim ein. Der Sprung war die einzige Disziplin, bei der die VTZ-Mannschaft in der Endabrechnung nicht die Nase vorne hatte.

Eine Medaille knapp verpasst haben in Hassloch unterdessen die VTZ-Turnerinnen der LK 2 in der Altersklasse 15 und jünger. Sie wurden mit nur 1,65 Punkten (143,40) Rückstand auf den drittplatzierten TV Neuburg (145,05) Vierte. Auch die TSG Grünstadt, die Vize-Pfalzmeister wurde, lag mit 145,55 Zählern in Schlagdistanz. Den Titel sicherte sich der TV Schwegenheim souverän (153,30). Eine starke Leistung zeigte die VTZ-Starterin Lina Meister beim Sprung. Ihre 12,30 Punkte wurden nur von Alea Degen aus Schwegenheim übertroffen.

Über die Silbermedaille bei den Mannschaftstitelkämpfen durfte sich die Mannschaft der SG Westpfalz (Turnerinnen der VT Zweibrücken und der VT Contwig) freuen. Sie wurden mit hauchdünnen 0,5 Punkten (143,60) vor dem TV Wörth (143,10) Zweiter. Es gewann der TuS Niederkirchen (147,85).

Garant für die Vizepfalz-Titel der SG war die Leistung der VTZ-Athletinnen beim Sprung. Dort sammelten sie mit 36,00 Punkten so viele wie kein anderes Team. Beim Sprung stellte die VTZ auch eine der beiden erfolgreichsten Teilnehmerinnen überhaupt. Mit den 12,30 Punkten von Sarah Conrad konnte nur Céline Chevalier (ebenfalls 12,30) von der TG Limburgerhof mithalten.