1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: VTZ-Herren wahren Kontakt zur Spitze

Tischtennis : VTZ-Herren wahren Kontakt zur Spitze

Tischtennis: Bezirksliga-Team siegt ungefährdet in Erlenbrunn. Auch zweite und dritte Mannschaft fahren Erfolge ein.

Wenig Mühe hatten die Tischtennis-Herren der VT Zweibrücken, um beim SV Erlenbrunn beide Punkte einzufahren. Nach dem klaren 9:3-Erfolg belegen die Rosenstädter mit 6:2-Punkten Rang fünf in der Bezirksliga-Tabelle.

In den Doppeln mussten sich zunächst Patrik Müller und Frank Helbing den Erlenbrunnern Neuheisel/Ringle in drei Sätzen geschlagen geben. Am Nebentisch besorgte Sebastian Schwartz an der Seite von Paul Miller (3:1 gegen Balizki/Deutschmann) den Ausgleich. Auch das dritte VTZ-Doppel war anschließend erfolgreich: In vier Sätzen setzten sich Jan-Erik Schröder und Ulrich Keller gegen Matheis/Vogt durch. Ein enges Match lieferte sich Paul Miller mit Erlenbrunns Nummer eins, Marcus Neuheisel, im ersten Einzel. Mit 12:10, 12:10 und 12:10 behauptete sich der Zweibrücker. Sebastian Schwartz baute danach mit einem Viersatzsieg gegen Thomas Ringle die Führung auf 4:1 aus. Siege von Balizki gegen Schröder (3:2) und Matheis gegen Keller (3:0) brachten die Gastgeber wieder heran. Die VTZ zeigte sich aber wenig beeindruckt und stellte den alten Vorsprung wieder her. Patrik Müller besiegte Daniel Deutschmann problemlos in drei Sätzen, Neuzugang Frank Helbing musste dagegen im hinteren Paarkreuz deutlich mehr kämpfen, um Oliver Vogt mit 12:10, 11:7, 5:11, 5:11 und 11:9 in Schach zu halten.

Damit war die Gegenwehr des SV Erlenbrunn gebrochen. Sebastian Schwartz erhöhte mit einem Viersatzsieg im Duell der beiden Spitzenspieler über Neuheisel auf 7:3 für die VTZ. Paul Miller legte mit einem 3:0 gegen Ringle nach, ehe es Patrik Müller schließlich vorbehalten war, die Partie mit einem 11:9, 11:9 und 11:9 gegen Philip Balizki zu beenden.

Auch die VTZ-Herren II feierten am Wochenende einen Auswärtssieg. In der Bezirksklasse West gewann man trotz eines 0:3-Fehlstarts in den Doppeln bei den Sportfreunden aus Walshausen mit 9:4. Die Partie war bis zum Ende äußerst umkämpft. In acht von 13 Spielen ging es in den Entscheidungssatz. Ulrich Keller, Michael Conzelmann und Sven-Patrick Wagner sicherten sich jeweils zwei Einzel, Michael Freyler, Jürgen Peter und Klaus Hänisch steuerten die übrigen Zähler bei. Mit jetzt 7:1-Punkten liegt die VTZ II in der Tabelle auf dem dritten Platz. Kaum gefordert wurde die dritte Herrenmannschaft in ihrem Heimspiel in der Kreisklasse B-West gegen den TV Rieschweiler III. Matthias Nowak, Faod Jaberi, Amir Kapetanovic und Daniel Panzilius gaben beim glatten 8:0 lediglich vier Sätze ab. In der Tabelle liegt die VTZ III derzeit verlustpunktfrei (4:0-Zähler) auf Rang drei, hat allerdings auch zwei Partien weniger absolviert, als die Konkurrenz.

www.vtz-zw.de