1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

VTN-Herren verlieren gegen Lebach

Badminton : VTN-Herren warten weiter auf den ersten Sieg

Badminton: Die VT Niederauerbach hat ersatzgeschwächt auch ihr drittes Saisonspiel in der Verbandsliga verloren. Die zweite Mannschaft unterliegt im Pokal dem amtierenden Titelträger Wemmetsweiler.

Ein Nachhol- und ein Pokalspiel standen für die beiden Badminton-Teams der VT Niederauerbach am Wochenende auf dem Programm – und endeten beide mit Niederlagen für die VTN. Im Saarlandpokal empfing die Reserve der Zweibrücker den amtierenden Titelträger TV Wemmetsweiler und hatte beim 0:8 keine Chance. Die erste Mannschaft empfing in der Verbandsliga die SG Lebach/Oberthal II und unterlag mit 3:5.

Die Hoffnungen der Niederauerbacher auf einen Erfolg in der Liga wurden schon vor der Partie durch den erneuten Ausfall ihrer Nummer eins, Lukas Kau, geschmälert. Im ersten Herrendoppel konnten Fabian Lüttge und Rico Huber zwar mithalten, mussten sich aber ihren Gegnern mit 12:21 und 17:21 beugen. Den Rückstand machten Philipp Schwarz und Markus Hoffmann im zweiten Herrendoppel zwar wett (21:11/21:16), aber postwendend gingen die Gäste durch den Sieg im Damendoppel wieder in Führung. Tina Beckhäuser und Velia Buchholz unterlagen knapp in drei Sätzen (15:21/21:14/21:9). Im Anschluss war Fabian Lüttge im ersten Herreneinzel chancenlos, aber Rico Huber sicherte mit einem deutlichen 21:8 und 21:2 im zweiten Einzel den Anschlusspunkt zum 2:3. Erstmals in der ersten Mannschaft ging Tim Burkholder an den Start und machte seine Sache dabei sehr ordentlich. Gegen den Routinier Bernd Turner unterlag er dennoch in zwei Sätzen (15:21/13:21). Eine starke Leistung zeigte Beckhäuser im Dameneinzel gegen Paula Steinmetz und entschied die Begegnung mit 21:17 und 22:20 für sich. Der erneute Anschluss zum 3:4 war hergestellt. Nun musste im abschließenden Mixed die Entscheidung über Remis oder Niederlage fallen – und diese fiel zu Ungunsten der VTN aus. Schwarz und Buchholz unterlagen knapp in drei Sätzen mit 19:21, 21:18 und 15:21. Die VTN I verbleibt damit vorläufig auf dem vorletzten Platz. Im nächsten Heimspiel empfängt die Mannschaft am 9. November das Schlusslicht TV Saarlouis I. Dann müssen bei der VTN die ersten Punkte her, sonst geraten die Niederauerbacher schon früh in der Saison in den Abstiegsstrudel

Die zweite Mannschaft der VTN stand gegen den drei Ligen höher spielenden TV Wemmetsweiler auf verlorenem Posten. Da der TVM auch noch in stärkster Aufstellung antrat, waren die Hoffnungen auf eine Sensation von vorn herein überschaubar. Andreas Kennerknecht, Andreas Rottmann, Dieter Mannschatz, Tim Burkholder, Sabrina König und Aura Mocha wehrten sich zwar nach Kräften, hatten aber in keinem Spiel eine Siegchance – Endergebnis aus Sicht der VTN – 0:8. Am 8. November trifft das Team im nächsten Heimspiel auf die SG Ost Saar II.