1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

VT Contwig richtet 2. Auflage der Turnshow "Faszination Spitzensport" aus

VT Contwig : Große Show und spannender Wettkampf

Die VT Contwig richtet am 2. Februar die spektakuläre Wettkampfshow „Faszination Spitzensport“ des Pfälzer Turnbundes aus. In der Sporthalle der IGS messen sich die besten Athletinnen und Athleten der Pfalz im Kunstturnen, Trampolinspringen, der Rhythmischen Sportgymnastik und im Rope Skipping.

Ein einmaliges Event soll es werden, ein bunter Mix aus großer Show und spannendem Wettkampf. Zum zweiten Mal veranstaltet der Pfälzer Turnerbund die „Faszination Spitzensport“, eine Show der pfälzischen Turnkunst. Und der Ausrichter ist in diesem Jahr die Vereinigte Turnerschaft (VT) Contwig. Am 2. Februar wird in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule gestaunt und mitgefiebert, wenn sich die besten Athletinnen und Athleten der Pfalz im Kunstturnen, Trampolinspringen, der Rhythmischen Sportgymnastik und im Rope Skipping in einem Wettkampf messen. Einlass ist um 16 Uhr, die Veranstaltung selbst beginnt um 17 Uhr.

„Wir wollen die Zuschauer begeistern“, sagt Adrian Eichberger vom Pfälzer Turnerbund. Eine reine Showveranstaltung sei die Veranstaltung aber keineswegs, sagt er: „Der Wettkampfgedanke steht im Vordergrund. Aber er wird aufgelockert durch ganz verschiedene Showelemente. Es ist ein wenig wie ein spannendes Gerätefinale in verschiedenen Disziplinen. Das spricht auch Zuschauer an, die vielleicht nicht unbedingt auf die Idee kommen würden, eine Einzelveranstaltung dieser Sportarten zu besuchen.“

Karin Reinshagen, Übungsleiterin Leistungssport bei der VT Contwig sieht es ähnlich: „Bei der ‚Faszination Spitzensport‘ sieht man vier Disziplinen auf einmal, und zwar Männer und Frauen. Und alles wird durch Lichteffekte toll in Szene gesetzt“, schwärmt sie. Dass die VT Contwig nach der Premiere der Show im vergangenen Jahr in Grünstadt mit der Ausrichtung betraut wurde, macht sie stolz: „Der Turnerbund ist auf uns zugekommen, weil wir in der Vergangenheit bewiesen haben, dass wir solche Veranstaltungen stemmen können.“

Dennoch wird die „Faszination Spitzensport“ für den Verein eine Herausforderung. „Vor allem, was den Umbau zwischen den verschiedenen Disziplinen angeht“, sagt Reinshagen. Auch der Geräteparcours und der Umstand, dass die VT als einziger Verein in der Westpfalz über einen kompletten Unterbodenbau verfüge, habe für Contwig gesprochen, ergänzt sie. Auch beim Turnerbund ist man zufrieden, mit der VT Contwig „einen guten und verlässlichen Partner“ (Eichberger) gefunden zu haben.

Rund 20 Helfer der VT werden am 2. Februar für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Bei Reinshagen bleibt die Hoffnung, dass die Veranstaltung auch gut angenommen wird. „Wir hoffen auf 400 Zuschauer, dann wäre die Halle voll. Aber das wird eine reine Abendveranstaltung. Auf dem Gebiet haben wir noch nicht viele Erfahrungen sammeln können“, sagt sie. Auf die Frage, ob die „Faszination Leistungssport“ denn nun eher Show oder Leistungssport ist, antwortet sie: „Von beidem etwas.“

Aus Speyer, Ramstein und Haßloch werden die Athletinnen und Athleten am 2. Februar nach Contwig kommen. Auch wenn die finale Besetzung noch nicht feststeht – „die Sportler, die wir angesprochen haben, haben fast alle zugesagt“, freut sich Eichberger. Er ergänzt: „Die Zuschauer mitnehmen und die breite Palette von dem zeigen, was der Sportbund alles anbieten kann – das ist unser Ziel.“

Tickets können beim Pfälzer Turnerbund unter der Telefonnummer (0 63 46)  30 06 91 3 oder online unter tickets@pfaelzer-turnerbund.de erworben werden. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zwölf Euro, für Kinder und Jugendliche zehn Euro.