1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Vorfreude auf Vergleich mit starken Mannschaften

Vorfreude auf Vergleich mit starken Mannschaften

Eine Premiere gibt es am Freitagabend in der Wasgauhalle in Pirmasens. Beim Top-8-Cup messen sich acht der besten Fußballmannschaften aus der Südwestpfalz unterm Hallendach. Mit dabei auch die SG Rieschweiler.

Der Pokal ruft! Das Objekt der Begierde - der silberne Wanderpokal - ist etwa 50 Zentimeter groß und drei Kilo schwer. Und alle wollen ihn gewinnen. Wer wird am Ende den Pott hochhalten? Heute ab 18.30 Uhr ist in der Wasgauhalle Pirmasens die Premiere vom To- 8-Cup. Groß ist die Vorfreude auf das neue Hallenfußball-Turnier sowohl bei den Trainern als auch bei den Spielern. Mit dabei sind bei dem Hallenspektakel der Fußball-Regionalligist FK Pirmasens, Oberligist SC Hauenstein, Verbandsligist SG Rieschweiler, die Landesligisten Sportfreunde Bundenthal , SG Eppenbrunn, SV Hermersberg, Bezirksligist SV Hinterweidenthal und TuS Winzeln (A-Klasse). Ausrichter des Turniers ist der SV Ruhbank. Acht der besten Mannschaften aus der Südwestpfalz spielen um den Turniersieg.

Neben dem Wanderpokal darf sich der Turniersieger über einen Geldpreis von 300 Euro freuen. Der Zweitplatzierte kassiert 150 Euro für die Mannschaftskasse, der Dritte erhält 100 und der Vierte immerhin noch 50. Außerdem werden der beste Torschütze und Torhüter ausgezeichnet, wie Organisator Holger Kozerke vom SV Ruhbank betont.

Die SG Rieschweiler um Trainer Björn Hüther hat sich für den Cup zum Ziel gesetzt, "am Ende unter den besten Vier zu stehen", betont SGR-Vorstandsmitglied und Ex-Profi Tobias Weis (Karlsruher SC , 1. FC Kaiserslautern ), der gemeinsam mit Frederic Stark den im Ski-Urlaub weilenden Hüther vertreten wird. "Das Turnier hat für uns eine hohe Wertigkeit. Es sind Top-Teams dabei und die sogenannten Kleinen wollen die Großen ärgern." Gerade für junge Fußballer biete solch ein Turnier die Möglichkeit, sich wie in einem Schaufenster vor vielen Zuschauern präsentieren und auf sich aufmerksam machen zu können. "Wir freuen uns alle auf das Hallenspektakel", erklärt Weis.

"Ich freue mich sehr auf das Turnier und meine Jungs sind auch heiß", betont Benjamin Peters, der Co-Trainer des FK Pirmasens II, der das Team des Favoriten betreuen wird. "Wichtig ist, dass Spieler und Zuschauer Spaß haben - dazu wollen wir beitragen. Wir werden eine schlagkräftige Truppe am Start haben, die einen technisch guten und schnellen Fußball spielen wird", betont der FKP-Trainer. Benjamin Peters freut sich auch auf ein Wiedersehen mit seinem früheren Trainer Peter Rubeck aus gemeinsamen Zeiten beim SVN Zweibrücken. "Das war damals eine tolle und erfolgreiche Zeit in Zweibrücken. Wir werden morgen bestimmt etwas fachsimpeln", sagt Benjamin Peters, der mit seiner Mannschaft den Wanderpokal gewinnen will. Rubeck selbst ist ein Freund vom Hallenfußball. Am Dienstagabend saß er noch in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle und erlebte den Pokal-Triumph vom Liga-Konkurrenten Saar 05 Saarbrücken, der sein eigenes Masters-Turnier gewann. "Gerade für die jungen Spieler ist es sehr schön, sich vor einer großen Kulisse zeigen zu können. Ich begrüße den neuen Cup. Wir wollen möglichst weit kommen", machte Peter Rubeck seine Ambitionen klar.

Gespielt wird in zwei Gruppen. In der ersten treffen Hermersberg, Hinterweidenthal, Rieschweiler und Pirmasens aufeinander, in der zweiten kämpfen Eppenbrunn, Hauenstein, Winzeln und Bundenthal um den Einzug ins Halbfinale.

Zum Thema:

Auf einen Blick Spielplan des ersten Top-8-Cups in Pirmasens: Gruppenphase: 18.30 Uhr: SV Hermersberg - Hinterweidenthal 18.43 Uhr: Rieschweiler - FK Pirmasens 18.56 Uhr: SG Eppenbrunn - SC Hauenstein 19.09 Uhr: TuS Winzeln - SF Bundenthal 19.22 Uhr: SV Hermersberg - SG Rieschweiler 19.35 Uhr: SV Hinterweidenthal - FK Pirmasens 19.48 Uhr: SG Eppenbrunn - TuS Winzeln 20.01 Uhr: SC Hauenstein - SF Bundenthal 20.14 Uhr: SV Hermersberg - FK Pirmasens 20.27 Uhr: SV Hinterweidenthal - SG Rieschweiler 20.40 Uhr: SG Eppenbrunn - Bundenthal 20.53 Uhr: SC Hauenstein - TuS Winzeln Finalrunde: 21.10 Uhr: Erste Halbfinale 21.23 Uhr: Zweites Halbfinale 21.45 Uhr: Spiel um Platz drei 21.58 Uhr: Endspiel. red