1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Volleyball-Verbandsliga Saar: SVK Blieskastel-Zweibrücken ohne Punkt

Volleyball-Verbandsliga : Erhofftes Zeichen der SVK-Volleyballer bleibt aus

Es läuft alles andere als rund bei den Volleyball-Herren des SVK Blieskastel-Zweibrücken. Auch nach dem fünften Saisonspiel der Verbandsliga Saar bleibt das Team um Spielertrainer Alexander Hoffmann punktlos auf dem vorletzten Rang.

Beim TV Scheidt musste sich der SVK mit 0:3 (17:25/21:25/19:25) am Samstag geschlagen geben.

Dabei hatten sich die Zweibrücker so viel vorgenommen, wollten endlich ein Zeichen setzen und nach dem missglückten Start den ersten Sieg einfahren. Auch, um wieder neues Selbstvertrauen zu sammeln. Daraus wurde nichts. So wird weiterhin das Motto von Kapitän André Noll gelten: „Sich nicht unterkriegen lassen und aus dem Tabellenkeller rauskommen.“ Die nächste Gelegenheit bekommen die Zweibrücker dazu am nächsten Heimspieltag am Samstag, 23. November, ab 19 Uhr in der Sporthalle des Hofenfels-Gymnasiums, gleich wieder doppelt. Gegen Spitzenreiter TV Bliesen II, der Spieler in seinen Reihen hat, die vergangene Saison noch in der 3. Liga aufgelaufen sind, dürfte es allerdings schwer werden, die ersten Punkte einzufahren. Leichter dürfte es da gegen den derzeit Siebten TV Quierschied werden.