1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Volleyball: Limbach und SVK könnten sich im Pokal begegnen

Volleyball: Limbach und SVK könnten sich im Pokal begegnen

An diesem Samstag und Sonntag wird die erste Pokalrunde des Saarländischen Volleyballverbandes (SVV) ausgetragen. Am Samstag sind bei den Männern gleich zwei Mannschaften des TV Limbach im Einsatz. Die Erste gastiert als Verbandsligist um 15 Uhr in der Saarbrücker Knappenrothhalle beim Landesligisten DJK Saarbrücken-Rastpfuhl.

Bei einem Sieg würde der TVL anschließend auf seinen Ligarivalen SVK Blieskastel-Zweibrücken treffen. Mit dieser Begegnung rechnet der Zweibrücker Spielertrainer Harald Wolter. "Ich schätze, dass Limbach Rastpfuhl bezwingt. Dann käme es erneut zum interessanten Derby." Gegen die Mannschaft von Spielertrainer Christian Skrotzki unterlag der in der Liga zuletzt mit 1:3. "In dem Derby sind meine Spieler immer heiß, zumal wir mit André Noll einen in den Reihen haben, der länger beim TVL gespielt hat. Kommt es zu der Partie, wollen uns ganz klar für die Niederlage in der Runde revanchieren", betont Harald Wolter, der die Pokalpartie aber auch dazu nutzen wolle, um Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance zu geben.

Limbachs Dritte genießt als Bezirksligist in der Schulturnhalle Heimrecht. Zunächst stehen sich dort allerdings um 17 Uhr die beiden Verbandsligisten TV Scheidt und VSG Saarlouis gegenüber. Danach empfängt der TVL den Sieger dieser Begegnung. "Wir sind zwar als Bezirksligist klarer Außenseiter, freuen uns aber auf diese schöne Herausforderung", hofft der Limbacher Abteilungsleiter Christian Reith auf eine Überraschung für die dritte Mannschaft.