1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Viele Tore und Zuschauer beim FCH-Jugendturnier

Hallenfußball : Viele Tore und Zuschauer beim FCH-Jugendturnier

Insgesamt rund 1000 Zuschauer waren am Wochenende in die Sporthalle der Erbacher Sandrennbahn geströmt, wo der FC Homburg sein großes Hallenjugendturnier veranstaltete.

Mädels und Jungs aus 52 Mannschaften von der G- bis zur C-Jugend kämpften um Tore, Punkte und Pokale. Daniel Schmitz, Organisationsleiter der Jugendabteilung des FCH sagte: „Wir freuen uns, dass die Spiele so fair verliefen.“ In den 52 Partien mussten die Schiedsrichter nur eine einzige Gelbe Karte zeigen.

Während bei den F- und G-Jugendmannschaften die Freude am Fußball im Blickpunkt stand und noch keine Platzierungen ausgespielt wurden, sah das bei den zwölf Mannschaften der D-Jugend anders aus. Das Team des FC Homburg I hatte sich erfolgreich durch seine Gruppe gespielt und traf im ersten Halbfinale auf die SV Elversberg. Die Gäste von der Kaiserlinde setzten sich dort klar mit 3:0 durch und trafen im Finale auf den FK Pirmasens, der im zweiten Halbfinale mit 1:0 gegen die SG Erbach gewonnen hatte. Im Endspiel siegte die SVE dann mit 2:0. Das kleine Finale verlor Homburg gegen Erbach mit 1:3.

Zwölf Mannschaften waren auch bei der E-Jugend am Ball. Die SV Elversberg ließ im Halbfinale dem SV Bruchhof-Sanddorf keine Chance (4:0), auch der 1. FC Saarbrücken siegte gegen den SV Auersmacher klar (3:0). Platz drei ging an den SV Bruchhof/Sanddorf (1:0 gegen Auersmacher). Umkämpft war das Finale, das sich der FCS mit einem 2:1-Sieg gegen Elversberg sicherte.

 Am Sonntag standen sich zum Abschluss sechs C-Jugend-Teams gegenüber. Hier siegte der FC Palatia Limbach, der sich überraschend mit 2:0 gegen den FC Saarbrücken behauptete. Platz drei ging an die SV Elversberg II, die mit 3:0 gegen das starke Mädchenteam Elversberg III gewann. Gastgeber FC Homburg musste sich mit Platz fünf begnügen.