1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Verbandsliga-Volleyballer des SVK Zweibrücken weiter unter Druck

Kampf gegen den Abstieg : Volleyballer des SVK weiter unter Druck

Die Verbandsliga-Volleyballer des SVK Blieskastel-Zweibrücken schweben weiter in Abstiegsgefahr. Aus den erhofften sechs Punkten am Heimspieltag zum Jahresauftakt ist nichts geworden. Die Mannschaft von Spielertrainer Alexander Hoffmann, die mit zwölf Punkten auf Rang acht liegt, verpasste es durch das 2:3 gegen den TV Scheidt (14 Pkt.) und das 3:2 gegen Klarenthal II (17), entscheidend an die beiden direkten Konkurrenten heranzurücken.

Mit der Ausbeute von drei Punkten war Hoffmann daher auch nicht zufrieden. „Um nicht abzusteigen, müssen wir noch irgendwie Siebter werden“, verdeutlichte der Coach die prekäre Situation. Zumal die kommenden Aufgaben für die Zweibrücker nicht unbedingt leichter werden. An diesem Samstag geht es für den SVK Blieskastel-Zweibrücken ab 18 Uhr beim Tabellenvierten TV Wiesbach II um wichtige Zähler, eine Woche später geht’s zum Spitzenreiter TV Bliesen II.