1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Verbandsliga : Verbandsliga: SGR verliert Spiel nach der Pause

Fußball-Verbandsliga : Verbandsliga: SGR verliert Spiel nach der Pause

TuS Marienborn - SG Rieschweiler 3:1 (1:1) (sf) „Das war eine schwache zweite Halbzeit von uns“, stellte der Trainer der SG Rieschweiler, Björn Hüther, mit einem Bedauern fest. „Aber es gibt eben solche Tage.“ Dabei hatte Bastian Brauner in der zweiten Minute die Chance, in Führung zu gehen.

Danach hatte Rieschweiler einige Probleme. Erst Mitte der Halbzeit kamen die Gäste ins Spiel. Lukas Harden (26.) brachte Marienborn in Führung. Maximilian Decker gelang in der 31. Minute der Ausgleich. In ihrer besten Phase ab der 30. Minute vergaben Janik Greinert nach einer Ecke und Tobias Leonhard die Chancen zur Rieschweiler Führung.

„Marienborn hat eine spielstarke Mannschaft. Aber in der Defensive sind sie verwundbar“, analysierte Hüther das Spiel. „Aber in der zweiten Halbzeit haben wir das nicht genutzt.“ Die Gastgeber ließen den Ball gut im Mittelfeld laufen. Die Gäste kamen dabei nicht richtig in die Zweikämpfe. „Wir liefen den Gegenspielern immer hinterher.“ Wenn die SGR-Spieler dann im Ballbesitz waren, leisteten sie sich ungewohnt viele Fehlpässe. So hatte Marienborn wenig Mühe, den Gegner weit vom eigenen Strafraum wegzuhalten.

In der 75. Minute markierte Frank Berninger die erneute Führung für die Heimelf. In der Nachspielzeit setzte Nermin Fakovic den Endstand. Kurz vorher wurde Pascal Frank (SGR) mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.