1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Verbandsliga Südwest: Verbandsliga: SG Rieschweiler rutscht auf einen Abstiegsplatz

Verbandsliga Südwest : Verbandsliga: SG Rieschweiler rutscht auf einen Abstiegsplatz

Die Mannschaft von Spielertrainer Steffen Sprau unterliegt zuhause gegen Tabellennachbar SG Eintracht Bad Kreuznach mit 2:4.

SG Rieschweiler – SG Eintracht Bad Kreuznach 2:4 (0:2) „Die Kreuznacher waren schon besser“, erkannte Rieschweilers Spielertrainer Christian Ohlinger den Sieg der Gäste neidlos an. Wobei die Gastgeber druckvoll in die zweite Halbzeit gingen. Doch Lukas Bißbort (46.) gelang nach einer Ecke mit dem Kopf nur der Anschlusstreffer. Zwei Minuten später überstand Bad Kreuznach nach einer weiteren Ecke eine turbulente Situation. Zwei Schussversuche wurden abgeblockt und Marc Daniel Arzt verfehlte im Nachschuss aus 16 Metern knapp das Ziel.

Die SGR spielte weiter nach vorne und lockerte dabei die Abwehr. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff der spielstärkeren Bad Kreuznacher passte Mursi El-Haiwan auf Lucas Alves da Silva (58.), der den Ball überlegt zum 3:1 einschoss. Drei Minuten später flankte El-Haiwan in die Mitte, wo Eray Öztürk SGR-Torhüter Jan Ohle bei seinem platzierten Kopfball keine Chance ließ. „Vielleicht haben wir etwas zu früh aufgemacht“, grübelte Ohlinger über Gründe der Niederlage. „Aber wenn man hinten liegt, nützt es nichts, bis in die letzten Minuten zu warten.“

Aber nach dem 4:1 gingen die Köpfe erstmal runter, der Schwung der Anfangsphase der zweiten Halbzeit war weg. Da Silva (64.) mit einem Schuss an den Innenpfosten und Benhur Bayir (83.), der einen an ihm verwirkten Strafstoß weit übers Tor schoss, hatten gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Erst in der Schlussphase kam die SGR nach Leichtsinnsfehlern der Gäste zu Chancen. Daniel Preuß (87.) traf nur den Pfosten. Sven Eric Mayer gelang in der Schlussminute nur noch Ergebniskorrektur.

In der ersten Halbzeit spielten die Gäste schon strukturierter. Wenn die SGR den Ball früh eroberte, kamen sie durch Preuß und Bißbort zu den besseren Chancen. Doch nach einer Ecke brachte El-Haiwan (31.) Bad Kreuznach in Führung. Dabei deckte kein Rieschweiler Spieler die Strafraumlinie und der Torschütze konnte in aller Ruhe den Ball annehmen und einschießen. „Das darf nicht passieren“, ärgerte sich Ohlinger über das Abwehrverhalten in der Situation. In der 40. Minute passte da Silva auf Bayir, der den Ball zum Halbzeitstand einschob.