1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Verbandsliga: Palatia Limbach gegen Theley heiß auf nächsten Erfolg

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost : Limbach ist heiß auf nächsten Erfolg

Die Saarpfälzer haben in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost und im Saarlandpokal Siege eingefahren. Der nächste Dreier soll am Sonntag gegen den VfB Theley her.

10:0 fertigte Fußball-Verbandsligist Limbach unter der Woche den Kreisligisten FC Neunkirchen 21 ab und zog souverän in die dritte Runde des Saarlandpokals ein. Drei Tage zuvor gelang gegen Thalexweiler-Aschbach (2:0) der erste Saisonsieg und beim Traditionsklub VfB Theley (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr) soll nach dem Willen von Trainer Patrick Gessner die kleine Erfolgsserie weiter gehen. „Wir hätten im letzten Spiel noch mehr Tore schießen können, hätten wir unsere Chancen genutzt,“ so der 39-Jährige, der auf einen breiten Kader bauen kann. Zuletzt waren zwar Sascha Lang und Fabio Castiglione wieder zurückgekehrt. Jetzt soll auch Lukas Wemmert wieder zum Team stoßen, doch fehlen noch einige wichtige Spieler. Gessner nennt hier die Verletzten Dennis Fuß, die Brüder Marco und Timo Kitto oder auch Lucien Wagner, der sich in der Vorbereitung einen Muskelfaserriss zugezogen hat, und David Lerner, den Knieprobleme plagen. Sie alle werden noch weiter pausieren müssen. Finn Bunk wird studiumsbedingt erst in der nächsten Woche wieder zur Verfügung stehen. Rückkehrer Sven Hüther hat sich trotz des Daumenbruches schnell wieder zu einem Leistungsträger entwickelt und auch Tim Pommerenke, der im Saisonfinale vom FSV Jägersburg wieder zur Palatia zurückgekehrt war, hat seine Torgefährlichkeit behalten.

Theley sei ein unbequemer Gegner und habe mit Lars Weber einen guten Stürmer bekommen. In der letzten Spielzeit hat Limbach aus dem Nordsaarland nur einen Punkt mit nach Hause genommen.

Die beiden anderen Ligakonkurrenten, SV Schwarzenbach und SC Blieskastel-Lautzkirchen blieben bisher ohne Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison. Beide Teams sind noch in ohne Punkte in dieser Spielzeit. Blieskastel, das unter der Woche im Pokal beim SV Kirrberg (2:1) seinen ersten Erfolg in einem Pflichtspiel in dieser Spielzeit feiern konnte, empfängt die SG Lebach-Landsweiler (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr). Anders als die Gastgeber ist die SG bislang ungeschlagen und wird sicher keine Gastgeschenke verteilen.

Schwarzenbach, das im Pokal bei der DJK Bildstock 4:0 gewann, trifft am Sonntag zu Hause, um 15.15 Uhr, auf den Liga-Neuling SV Furpach, der die Spvgg. Einöd-Ingweiler (3:2) aus dem Pokal katapultierte. Für die Schwarzenbacher sicher keine leichte Aufgabe, hat sich der Aufsteiger doch bereits mit zwei Siegen gut in die neue Liga eingeführt.