1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Verbandsliga-Aufsteiger DJK Ballweiler steht vor dem ersten Härtetest

Fußball-Saarlandliga : Ballweiler steht vor Härtetest

In der Fußball-Saarlandliga bekommt es Aufsteiger DJK Ballweiler-Weckling mit Liga-Urgestein Brebach zu tun. Homburg II muss unterdessen gegen Herrensohr ran.

Während Fußball-Saarlandligist DJK Ballweiler-Wecklingen seinen Siegeszug beim Auswärtsspiel in Schwalbach (4:2) fortsetzten konnte, musste Ligakonkurrent Bliesmengen-Bolchen bei Halberg Brebach seine erste Saisonniederlage (2:3) einstecken. Beide Mannschaften konnten unter der Woche im Pokal Kräfte schonen – die jeweiligen Gegner hatten absagt. DJK-Coach Florian Bohr kann bei der kommenden Aufgabe zuhause gegen Brebach (Anstoß: Samstag, 16.15 Uhr) fast auf die gleiche Mannschaft bauen, die für den Aufsteiger zuletzt drei Punkte eingefahren hatte. Niklas Kunz, der verletzungsbedingt mehrere Spiele fehlte, konnte in Schwalbach wieder eingesetzt werden. Auch Leistungsträger und Co-Trainer Lukas Kohler ist wieder dabei, zeigte zuletzt eine überragende Leistung. Sayfedine El Khadem wird wieder im Kader stehen und die Offensive verstärken. Fehlen wird dagegen in den nächsten Wochen weiter Kapitän Edin Masinovic, den Knieprobleme plagen. „Wir wollen weitere Punkte sammeln, da nach dem Spiel hochkarätige Gegner wie Borussia Neunkirchen, Saar 05, Hasborn, Eppelborn und das Derby gegen Bliesmengen auf dem Plan stehen“, so Bohr. Brebach schätzt er als schwierigen Gegner ein, zumal die Mannschaft gegenüber der Vorsaison stark personell verändert worden ist.

Sein „Menger“ Gegenüber Patrick Vitt gönnt sich unterdessen eine kleine Auszeit und ist in Urlaub gefahren. Den „Trainerjob“ übernehmen seine Co-Trainer Tobias Isengart und Matthias Munz. Team-Manager Mark Braun, der von einer unglücklichen Niederlage in Brebach sprach, will zurück in die Erfolgsspur. Dazu müsste jedoch zum einen die Abschlussschwäche abgelegt und in der Defensive aufmerksamer agiert werden. Gegner ist an diesem Sonntag um 16 Uhr Borussia Neunkirchen mit Trainer Peter Rubeck, der die Borussia seit dieser Saison trainiert. „Wir erwarten viele Zuschauer, freuen uns auf ein Wiedersehen, wir pflegen mittlerweile eine gut funktionierende Fanfreundschaft,“ so Braun. Marius Bauer und Tim Collet rücken beim SV nach ihrem Urlaub wieder in den Kader. Urlaubsbedings weiter fehlen wird Oliver Schramm.

Mit einer Ausbeute von vier Punkten ist die U23 des FC Homburg dagegen nur mäßig in die Saarlandliga gestartet. Erst einen Sieg (2:0 in Köllerbach) hat das Team von Trainer Rizgar Daoud bisher eingefahren. Zuletzt gab es trotz vieler Chancen nur ein mageres 0:0 auf eigenem Platz gegen den FV Bischmisheim. „Hier liegt unserer Problem, wir vergeben einfach zuviele klare Gelegenheiten“, so Daoud und hofft, dass es seine Mannschaft am Sonntag im Auswärtsspiel beim Tabellenzehnten Herrensohr besser macht, um sich mit einem Sieg am Tabellennachbarn vorbei schieben zu können. Das die Qualität da ist, dass habe seine neu formierte Elf in den bisherigen Partien bewiesen, allein die Punktausbeute stimme noch nicht. „Wir sind unter Wert geschlagen worden.“

In Herrensohr wird die U23 des FC Homburg wohl erneut auf Tom Gürel verzichten müssen, für den nach überstandender Erkrankung ein Einsatz wohl noch zu früh kommt. Hussain Fakih plagen weiter Leistenprobleme. Manuel Arnold fällt wegen einer Sprunggelenksverletzung aus.