1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

VBZ-Torhüter Dahler als Pokalheld

VBZ-Torhüter Dahler als Pokalheld

Echte Krimis lieferten sich die zweiten Mannschaften von VBZ und SVN im Kreispokal. Der TuS Wattweiler gelang gegen Höhmühlbach eine faustdicke Überraschung. Auch Hornbach schaltete einen Favoriten aus.

VB Zweibrücken II - SV Martinshöhe 4:2 (1:1/1:1) nach Elfmeterschießen . Den ersten Strafstoß wehrte VBZ-Torhüter Pascal Dahler ab. Dann verschossen auch noch zwei Martinshöher. Während Marc Zutter, Johannes Müller und Alexander Theimer ihre Strafstöße verwandelten und die VBZ II in die nächste Pokalrunde schossen. Daniel Berzel (5.) hatte die Gäste in der ausgeglichenen Partie in Führung gebracht. Max Baumann (10.) hatte ausgeglichen. Nach der Pause hatten Müller und Adi Piscavica für die VBZ sowie Kevin Leiner und Berzel für Martinshöhe die Chancen zur Führung. In der Verlängerung traf VBZ-Mittelfeldspieler Sebastian Bäcker die Unterkante der Latte.

SG Hornbach-Rimschweiler - FK Petersberg 2:1 (0:0). Erst kurz vor der Pause produzierte Petersberg den einzigen gefährlichen Spielzug. Ansonsten spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Nach der Pause machten die Gastgeber mehr Druck. Sven Jelowik (51.) und Nico Bauer (63.) brachten Hornbach-Rimschweiler in Führung. Die Gastgeber hatten weiter mehr vom Spiel. Doch Patrick Mehlich (70.) gelang der Anschluss. Mehr schaffte die A-Klasse-Elf nicht.

TuS Wattweiler - RW Höhmühlbach 4:2 (3:2). Nach der Pause bemühte sich Höhmühlbach vermehrt um den Ausgleich. Dabei kamen die Gastgeber zu Kontern. Doch erst in der 86. Minute nutzte Ralf Huber eine Chance zur Entscheidung. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten Fabian Hunsicker und Liang Tan (2) Wattweiler in Führung gebracht. Dazwischen hatten Pascal Wallach und Axel Simon für die B-Klasse-Elf ausgeglichen.

FC Kleinsteinhausen - MTV Pirmasens 0:10 (0:8). "Wir waren heute völlig chancenlos", erkannte Kleinsteinhausens Vorsitzender Karl-Heinz Rohrbacher die Niederlage gegen die A-Klasse Mannschaft an. Nach der Pause schaltete der MTV ein, zwei Gänge zurück und Kleinsteinhausen konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Tore: Christof Glaser (4), Waldemar Leis (2), Sebastian Schmitt (2), Julian und Manuel Kölsch.

SVN Zweibrücken II - VfL Wallhalben 6:7 (2:2/1:1) nach Elfmeterschießen . Jessem Butt (13.) brachte den SVN früh in Führung. Mit einem Strafstoß glich Marco Lang (28.) aus. Kurz vor Ende der Verlängerung wurde es spannend. Zunächst traf Thorsten Hilse (116.) für die Gäste. Denis Kuretzki glich zwei Minuten später aus. Im Elfmeterschießen hatten die Gäste die besseren Nerven. Gegen den SVN gab es zwei Mal Gelb-Rot.

FC Fehrbach II - SV Ixheim 4:5 (3:2). Der SV Ixheim drehte in der Schlussviertelstunde durch Max Groh (75.), Daniel Fischer (80.) und Jan Olav Frank (88.) das Spiel. In der ausgeglichenen Partie hatten Marcel Wagner (2), Daniel Semmet und Vadim Rydikow bis zur 65. Minute 4:2 in Führung gebracht. Groh und Max Gabriel hatten das 1:1 und 2:1 für Ixheim erzielt.

SV Obersimten - SG Battweiler-Reifenberg 2:6 (2:2). Battweiler-Reifenberg war schon im ersten Abschnitt bis auf zehn Minuten vor der Pause überlegen. Marc Fuhrmann und Steffen Mattern glichen in der Phase aus. In der zweiten Hälfte drückte sich die Überlegenheit auch in Toren aus. Torschützen: Joshua Jost (3), Maurice Böhr (2), Manuel Mai.

SC Winterbach - SG Waldfischbach 2:3 (0:1). Die Nachspielzeit lief schon. Da schlugen die Gäste einen Freistoß in den Strafraum und Mark Weidler traf zum Waldfischbacher Sieg. Jonas Schmidt hatte zuvor zwei Mal die Gästeführung durch Johannes König und Matthias Jordan ausgeglichen. Winterbach hielt kämpferisch gut gegen die spielstarken Gäste mit.

ASV Glashütte - SC Stambach 1:2 (1:1/0:0) nach Verlängerung. Erst in der Nachspielzeit glich der Stambacher Sven Heilmann die Führung der Gastgeber durch Christoph Schöfer aus. Lars Hoffmann (116.) entschied die Partie in der Verlängerung.

FC Knopp II - SV Contwig abgesagt. Wegen Spielermangels sagte Knopp das Spiel ab.

Kreispokal KUS-KLSG Bechhofen-Lambsborn - SG Konken 6:2 (2:0). Anfangs hielten die Gäste das Spiel noch offen. Doch nach und nach bestimmte Bechhofen-Lambsborn das Spiel immer mehr. Auch das 1:5 und 2:5 durch Sebastian Sieche änderte nichts an der Überlegenheit der Gastgeber. Torschützen: Pascal Vollmar, Kevin Brüll (2), Lukas Agne, Michael Bortscher und Marcel Holzhauser.