VBZ II gewinnen Lokalderby

Die zweite Mannschaft der VB Zweibrücken hat sich in der vierten Runde des Fußball-Kreispokals klar mit 3:0 gegen den B-Klasse-Konkurrenten SV Ixheim durchgesetzt. In den weiteren Partien gab es keine Überraschungen.

VB Zweibrücken II - SV Ixheim II 3:0 (2:0). Die Gastgeber waren die bessere Mannschaft. Zwar hatte Ixheim in der Anfangsphase auch zwei gefährliche Angriffe. Aber die VBZ erspielten sich einige gute Möglichkeiten. David Schwartz (35.) und Johannes Müller (40.) sorgten für die Pausenführung der Hausherren. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Roma Sarkisiani. Ixheim kam durch Frederic Hüther noch zu einem Fernschuss. Ansonsten kontrollierten die Gastgeber das Geschehen. Gästetorhüter Steffen Hunsicker hielt noch einen Strafstoß.

SG Hornbach-Rimschweiler - FC Fischbach 1:4 (1:1/0:1) nach Verlängerung. Als die Gastgeber in der zweiten Halbzeit der Verlängerung auf den Ausgleich drängten, wurden sie ausgekontert. Christopher Burkhart (108.) und Fabian Zwick (112., Strafstoß) sorgten für einen klaren Sieg. Danach sah es lange nicht aus. Die SG Hornbach-Rimschweiler hielt gegen den A-Klasse-Sechsten mit und hatte sogar mehr Tormöglichkeiten. Zudem forderten die Gastgeber in der 50. Minute auch vergebens einen Strafstoß. Dominik Kesser (38.) brachte Fischbach in Führung, die Nico Bauer (71.) ausglich. Beide Mannschaften hatten danach den Sieg auf dem Fuß. In der 88. Minute traf der Einheimische Marc Bender nur den Pfosten. In der Verlängerung trafen auch noch Thomas Jirachai und Bauer Pfosten und Latte bevor Dominik Erdmann (99.) das 2:1 markierte.

TuS Maßweiler - Hilster SV 4:0 (0:0). Maßweiler war schon in der ersten Hälfte überlegen. Aber da kam der letzte Pass gegen die defensiven Gäste nicht an. Nach dem ersten Tor nach einer Stunde lockerte Hilst die Abwehr und es ergaben sich mehr Chancen. Sebastian Scherer und Richard Gessner erzielten je zwei Tore.

FC Hengsberg - SG Battweiler-Reifenberg 0:1 (0:0). Alle hatten sich schon eine Verlängerung eingestellt. Dann setzte Joshua Jost für Battweiler-Reifenberg in der 90. Minute einen Freistoß aus 18 Metern in die Maschen. Bis dahin war die Partie ausgeglichen. Hengsberg hielt gegen die zwei Klasse höher spielenden Gäste gut mit. Beide Mannschaften erspielten sich gute Tormöglichkeiten.