VBZ haben etwas gut zu machen

Landesligist will Revanche für 0:1-Hinspielniederlage gegen Mackenbach

Für die VB Zweibrücken ist am Samstag die Winterpause vorbei. Die VBZ treten um 15 Uhr zum Nachholspiel beim SV Mackenbach an. "Wir haben in den fünf Wochen gut gearbeitet und vernünftige Testspiele gezeigt", sagt Trainer David Schwartz. "Wir sind fit. Aber das erste Pflichtspiel nach einer langen Pause ist dann doch was anderes."

In der Vorrunde unterlagen die VBZ Mackenbach 0:1. "Die waren uns überlegen", erinnert sich Schwartz. Deshalb verwundert es den VBZ-Trainer, dass Mackenbach zwei Plätze und vier Punkte hinter den Grün-Weißen rangiert. Aus der Erfahrung der Vorrunde wäre es fahrlässig, den Gegner zu unterschätzen, warnt Schwartz. Zumal seine Mannschaft nach der Heimniederlage noch etwas gut zu machen habe.

Trotz der 27 Punkte aus 18 Spielen richtet sich der Blick des Trainers zuerst nach unten in der Tabelle. "Wir haben eine gute Vorrunde gespielt. Das müssen wir in der Rückrunde bestätigen." Es wäre fatal wenn sich die Mannschaft auf dem bis jetzt Erreichten ausruhen würde. Dann käme man schnell in einen Negativlauf und rutsche womöglich in gefährliche Zonen ab. "Wir sollten darauf schauen, dass wir den Abstand zu den hinter uns platzierten Mannschaften halten."