1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Uli Klicker vom SV Mörsbach bei Stadtmeisterschaft doppelt erfolgreich

Tischtennis: Zweibrücker Stadtmeisterschaft : Klicker versüßt das Mörsbacher Heimspiel

Bei der Zweibrücker Stadtmeisterschaft im Tischtennis war Uli Klicker vom SV Mörsbach im Einzel und Doppel erfolgreich. Der SVM war der Ausrichter der Titelkämpfe und feierte zudem 50-jähriges Jubiläum.

„21 Teilnehmer, das ist schon was. Wir sind schon zufrieden“, meinte Peter Stephan, Turnierdurchführender vom SV Mörsbach, mit Blick auf die Teilnehmerzahlen in der Herren A-Klasse. Die Zweibrücker Stadtmeisterschaft, die die Tischtennis-Abteilung des SVM zu ihrem 50. Jubiläum ausrichtete, startete mit den Nachwuchswettbewerben und der Herren-B-Klasse bereits am Samstag. Titelverteidiger Jonas Simon vom TV Ixheim wurde dort seiner Favoritenrolle gerecht. Er hatte in den beiden Partien gegen seine Vereinskameraden Noah Schallert und Johannes Erb allerdings Schwierigkeiten. „Ich war vielleicht den Tick besser als Johannes. Im Training ist es immer ein 50:50-Spiel“, sagte Simon, der Erb knapp mit 3:2 nach Sätzen besiegte. Mit dem gleichen Ergebnis schickte er auch Noah Schallert (TV Ixheim) von der Platte.

Im Doppelwettbewerb der B-Herren wurden die Teams entsprechend der Einzelplatzierungen gemischt, sodass der Beste Jonas Simon mit dem Letztplatzierten Roman Fieger (BTTF Zweibrücken) spielte. Das Duo erreichte von drei Teams den zweiten Platz und unterlag dabei den späteren Stadtmeistern Schallert/Ruf in fünf Sätzen.

Bei den Jungen waren die Meldezahlen schwach, sodass es nur eine Partie zwischen zwei Mörsbachern gab. Kilian Kormann schlug Erik Bödeker im Entscheidungssatz.

Bei den Schülern hatte es der Mittelbacher Max Eschmann in der Hauptrunde nur noch gegen Mörsbacher aufgenommen. Im Finale besiegte er Linus Jung in vier engen Sätzen. Jung unterlag auch an der Seite von Sebastian Kormann im Finale des Doppelwettbewerbs. 1:3 hieß es am Ende gegen Johanna Schmidt (TV Ixheim) und Einzelsieger Eschmann.

Bei den Schülerinnen blieb die Ixheimerin Johanna Schmidt in drei Turnierspielen ohne Niederlage, hatte aber gegen Annalena Schneider (TTC Mittelbach) ihre Probleme, gewann erst in der Satzverlängerung des fünften Durchgangs.

Am Sonntag ging es in der Herren-A-Klasse, der Königsklasse der Stadtmeisterschaft, um den Titel. Mit Jasmin Veith (SV Mörsbach) und den Mittelbacherinnen Carolin und Amelie Klein waren gleich drei Damen am Start. Ein eigener Damenwettbewerb hatte mangels Teilnehmerinnen entfallen müssen.

Nicht einmal in die Nähe einer Niederlage geriet bei den A-Herren Titelverteidiger Uli Klicker. Auch im Finale gegen Sebastian Schwartz (VT Zweibrücken) gab der Mörsbacher wie im gesamten Turnierverlauf nicht einen Durchgang ab. Er setzte sich im Endspiel gegen den VT-Akteur ebenso klar durch, wie im Halbfinale gegen den wuchtigen Angriffspieler Alexander Spies (BTTF Zweibrücken). Schwartz setzte den Titelhoffnungen von Allroundspieler Jörg Krauss (SV Mörsbach) im Halbfinale ein Ende. In der Hauptrunde fanden sich die Favoriten wieder. Auch der immer wieder bei Stadtmeisterschaften vorne mitmischende Thorsten Mehlhorn (SV Mörsbach) erreichte das Viertelfinale, musste sich Klicker aber wie alle anderen mit 0:3 beugen. „Mein Minimalziel habe ich mit dem Weiterkommen erreicht“, war Mehlhorn dennoch glücklich.

Sebastian Schwartz (hinten) von der VT Zweibrücken stieß bei den Zweibrücker Titelkämpfen bis ins Endspiel vor, hatte dort aber keine Chance. Foto: Martin Wittenmeier

Zusammen mit Uwe Leitheiser machte Uli Klicker seinen Doppeltriumph bei den Stadtmeisterschaften perfekt. Das Duo feierte bei den A-Herren einen Dreisatzerfolg gegen Alexander Spies und Sascha Als.