1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

TV Rieschweiler konzentriert bis zum Schluss

TV Rieschweiler konzentriert bis zum Schluss

Am letzten Spieltag hat die erste Tischtennisgarnitur des TV Rieschweiler noch einmal alles gegeben. Sie gewann beim TTC Höhfröschen III mit 9:7. Die bereits als Meister der Kreisliga angereisten Schwarzbachtaler mussten auf Spitzenspieler Thorsten Rössler verzichten. Garant des Sieges war der Gewinn von vier Doppeln, wobei das "Notdoppel" Uwe Knapp/Gerhard Fischer zweimal erfolgreich war. Auch Michael Brunner/Klaus Grummt und Oliver Burkhart/Winfried Gerlinger zeigten gute Leistungen. Im Einzel dominierte Brunner seine Gegner Ewald Sauer und Matthias Hoffmann im Spitzenpaarkreuz. Die übrigen Zähler sicherten Gerlinger, Burkhart und Grummt. Mit 34:6 Punkten hat der TVR zwei Zähler Vorsprung vor Mitaufsteiger TTC Riedelberg III. Die TVR-Zweite konnte das Fehlen von zwei Stammkräften nicht kompensieren. Beim TTC Niederauerbach II unterlag man 5:8. Zu Beginn gewann das Doppel Detlef Schultz/Georg Denzler. In starker Form präsentierte sich Ersatzmann Ernst Stauch, der zweimal punktete. Denzler und Schultz steuerten je ein Einzel bei. In den beiden anderen Partien verlor Kapitän Schultz hauchdünn im fünften Satz. Mit 38:6 Punkten wurde das Quartett Meister der Kreisklasse A.

Die Dritte unterlag bei Höhfröschen V mit 2:8 und rutscht damit noch auf Rang sechs der Kreisklasse B Nordwest. Gerhard Fischer sicherte die zwei Zähler. Ungewiss ist die Zukunft dieses Teams, da in der nächsten Saison die Herren II aufgrund des Aufstieges mit sechs Mann gemeldet werden müssen.