1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

TTC Riedelberg setzt Ausrufezeichen im Lokalderby

TTC Riedelberg setzt Ausrufezeichen im Lokalderby

Zum Lokalderby hat das Pfalzligateam des TTC Riedelberg die erste Garnitur des TTC Pirmasens vor einer Rekordkulisse von knapp über 70 Zuschauern empfangen. Völlig unerwartet gewann man gegen die Schuhstädter, die auf Ralf Becker und Stefan Links verzichten mussten, mit 9:1. Lediglich das Doppel Benjamin Sema/Markus Heintz hatte zu Beginn nach 0:2-Satzrückstand schwer zu kämpfen, um noch mit 3:2 zu gewinnen.

Problemlos kamen dagegen Franz-Xaver Sema/Dirk Ehrmantraut und Manuel Müller/Christian Becker zu ihren Punktgewinnen. Nachdem sich der ins vordere Paarkreuz aufgerückte Ehrmantraut dem stärksten Pirmasenser, Florian Peter, geschlagen geben musste, lief es wie am Schnürchen. Alle sechs Akteure konnten je einmal den Tisch als Sieger verlassen. Der Lohn war das Vorrücken auf den neunten Tabellenplatz. "Nach den drei Doppelsiegen spielten wir frei auf und es gelang uns sehr vieles", resümierte Christian Becker. Am Samstag, 31. Januar, tritt das Riedelberger Sextett beim siebtplatzierten TV Colgenstein-Heidesheim an.

ttc-riedelberg.de