1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

TSC Zweibrücken empfängt Ligakonkurrent Hermersberg im Verbandspokal

Verbandspokal : Verbandspokal: Härtetest für den TSC Zweibrücken

„Das ist wieder ein Härtetest für meine Mannschaft“, schätzt Jan Weinmann, der Trainer des Fußball-Landesligisten TSC Zweibrücken den SV Hermersberg hoch ein.

Landesliga-Aufsteiger Hermersberg ist heute um 19 Uhr in der zweiten Runde des Verbandspokals zu Gast am Wattweiler Berg. „Da müssen wir eine Topleistung zeigen “, fordert Weinmann.

Doch der Aufsteiger hat mit seinem 4:1-Sieg im ersten Ligaspiel beim SC Idar-Oberstein II gezeigt, dass er keine Anpassungsprobleme an die neue Spielklasse hat. So erkennt auch Weinmann „viel Qualität“ beim Gegner. Allerdings vertraut der Trainer auch auf die Fähigkeiten seines Teams. Insbesondere die Einstellung hatte er nach dem 1:1 in der Liga – trotz doppelter Unterzahl in den Schlussminuten – gegen Kirn gelobt. „Diesen Willen, will ich wieder sehen.“ Fehlen werden der gesperrte Sebastian Schmitt (Rote Karte) und der verletzte Dennis Hirt.

Heute stehen um 19 Uhr auch die ersten Spiele des Kreispokals auf dem Plan. Dabei haben die zweiten Mannschaften des SV Niederauerbach (gegen Harsberg), des SV Großsteinhausen (gegen Gersbach), des SV Martinshöhe (gegen Wallhalben), und der SG Hornbach-Althornbach (gegen Höhfröschen in Hornbach) Heimrecht. Stambach spielt beim TuS Winzeln II und Maßweiler II bei der SG Thaleischweiler II. Die TSG Mittelbach und der SV Contwig II tragen ihre Partie am Dienstag, 13. August um 19 Uhr aus.