1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

TSC II bleibt einziger ernsthafter Verfolger

TSC II bleibt einziger ernsthafter Verfolger

SpVgg Battweiler-Reifenberg II - FC Kleinsteinhausen 6:4 (2:2). Im ersten Durchgang war das Spiel ausgeglichen, danach schalteten die Hausherren einen Gang hoch und zogen auf 6:2 davon. In der Schlussphase verkürzten die Gäste zwar, der Sieg für die SpVgg ging aber in Ordnung. Für Battweiler trafen Yannik Clauer (2), Kevin Käfer (2), Rene Bohl und Henning Schwab, bei den Gästen trafen Dominik Wagner (2), Frank Seider und Stefan Sprau.

SpVgg Battweiler-Reifenberg II - FC Kleinsteinhausen 6:4 (2:2). Im ersten Durchgang war das Spiel ausgeglichen, danach schalteten die Hausherren einen Gang hoch und zogen auf 6:2 davon. In der Schlussphase verkürzten die Gäste zwar, der Sieg für die SpVgg ging aber in Ordnung. Für Battweiler trafen Yannik Clauer (2), Kevin Käfer (2), Rene Bohl und Henning Schwab, bei den Gästen trafen Dominik Wagner (2), Frank Seider und Stefan Sprau.

TuS Wattweiler II - VfB Post Pirmasens 6:0 (3:0). Wattweiler feierte einen absolut verdienten Heimerfolg, der bei besserer Chancenverwertung noch höher hätte ausfallen können. Vor der Pause trafen Christopher Jung, Tobias Kühn und Tobias Glahn, nach dem Seitenwechsel waren Tan Lian, Patrick Siener und Miklos Kadar erfolgreich.

TuS Winzeln II - SV Palatia Contwig 4:0 (0:0). Vor der Pause hatten beide Teams ihre Chancen, das Unentschieden zur Pause war verdient. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Hausherren merklich und gingen nach Toren von Alexander Theis, Christian Mistler und Kevin Klar (2) als verdienter Sieger vom Platz.

SV Bottenbach II - SG Pirmasens 2:1 (2:1). Bottenbach kam besser ins Spiel und ging nach zehn Minuten durch Semsudin Durgutovic in Front. Michael Reisner legte nach (21.), Marco Buchmann verkürzte zwei Minuten später. Im zweiten Abschnitt verwalteten die Hausherren die Führung.

SC Winterbach - TSC Zweibrücken II 1:2 (1:2). Im Duell Dritter gegen Zweiter erwischte Winterbach den besseren Start und ging durch Steven Veit in Führung (20.). Der TSC kam jedoch bereits in der 28. Minute zum Ausgleich durch Christian Edlmann und drehte das Spiel vor der Pause durch ein Tor von Ahmed El Khadem. Danach drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, vergaben aber unter anderem einen Elfmeter. So blieb es beim knappen Erfolg für den TSC, der nun elf Punkte Vorsprung vor Winterbach auf Rang drei hat.

SG Hornbach-Rimschweiler II - FC Hengstberg 2:1 (0:0). Nachdem man vor der Pause bereits beste Chancen liegen ließ, gingen die Hausherren durch Thorsten Risch in Front (50.). Jürgen Berg glich für Hengstberg aus, aber kurz vor Schluss markierte Alexander Hofer den Siegtreffer.

TSG Mittelbach-Hengstbach - SG SVN Zweibrücken/FC Oberauerbach II 5:0 (3:0). Mit einer souveränen Leistung sicherte sich Mittelbach den verdienten Erfolg. Ugur Alsac (4.) und Durmus Demirel (27./40.) machten bereits zur Pause alles klar, Demirel (50.) und Yasam Arslan (90.) legten im zweiten Durchgang nach.