1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Trainingsauftakt bei der SG VB Zweibrücken/SV Ixheim

Fußball: Landesliga West : „Eiskalte“ SG steigt ins Training ein

Vor der Winterpause kamen die Landesliga-Fußballer der SG VB Zweibrücken/SV Ixheim immer besser in Schwung. Am Samstag beginnt für die Mannschaft von Spielertrainer David Schwartz die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Als die Tage kürzer und die Temperaturen kälter wurden – da kamen die Landesliga-Fußballer der SG VB Zweibrücken/SV Ixheim so richtig ins Rollen. Mit drei Siegen in den letzten drei Spielen vor der Winterpause legten die „eiskalten“ Zweibrücker einen starken Schlussspurt hin – und verabschiedeten sich von den Abstiegsplätzen. Unglücklich darüber, dass der Lauf seiner Mannschaft unterbrochen wurde, ist SG-Spielertrainer David Schwartz aber nicht: „Die Pause war notwendig. Und es ist gefährlich zu glauben, dass wir einfach weiter gewonnen hätten. Aber es war ein starker Abschluss, wir konnten mit einem guten Gefühl ins neue Jahr gehen.“ So richtig konkret kann der 38-Jährige gar nicht bestimmen, warum es für seine Jungs plötzlich rund lief: „Es war nicht so, dass auf einmal alles super war. Wir haben uns einfach trotz unserer vielen Verletzten in die Runde gebissen“, lobt Schwartz. Beim 2:1-Auswärtssieg gegen den Tabellendritten VfR Baumholder Mitte Dezember habe mit Max Baumann beispielsweise nur ein Feldspieler auf der Bank gesessen – der trotz Krankheit auch noch eingewechselt werden musste, erzählt Schwartz.

Mit der Ausbeute von 19 Punkten aus 18 Spielen und Tabellenplatz 12 ist der Spielertrainer nicht ganz zufrieden. „Weil mehr möglich war, wir haben viele knappe Niederlagen kassiert.“ Grundsätzlich sei aber schon vor der Runde klar gewesen, dass es für seine Elf nur um den Klassenerhalt gehe. „Da muss man realistisch bleiben“, so Schwarz.

Dass die VB Zweibrücken und der SV Ixheim seit dieser Saison erstmals als Spielgemeinschaft an den Start gehen, sei „kein einfacher Schritt“ gewesen, sagt Schwartz. Er erklärt: „Viele Probleme konnten im Vorfeld geklärt werden. Aber manche Dinge sind nicht planbar, andere hatten wir nicht auf dem Schirm.“ So habe sich der durchwachsene Rasenzustand auf dem VBZ-Sportplatz als Problem erwiesen, so dass alle Heimspiele auf dem Gelände des SV Ixheim ausgetragen werden mussten. Dennoch zieht Schwartz eine positive Bilanz der Vereinigung: „Jeder zieht mit, jeder ist bereit, diesen Weg gemeinsam zu gehen“.  

An diesem Samstag steigt die SG wieder ins Training ein. Dann bleiben Schwartz rund fünf Wochen, um seine Elf auf das wichtige Heimspiel am zweiten März gegen die SG Hoppstädten/Weiersbach vorzubereiten. Hoppstädten liegt drei Punkte vor den Zweibrückern, die mit einem Sieg gleichziehen könnten. Auch die folgende Partie gegen die SG Hüffelsheim, die zwei Punkte hinter der Zweibrücken auf Rang 13 liegt, sei „extrem wichtig“, so Schwartz: „Denn danach kommen die dicken Brocken, gegen die es richtig schwer wird.“ Dann müssen die Zweibrücker nämlich gegen Tabellenführer Meisenheim und den Zweiten Rodenbach ran. „Klar wäre ein gelungener Rückrundenauftakt wichtig, das könnte uns nochmal einen richtigen Schub geben“, hofft der Übungsleiter.

Ein Testspiel vor dem Rückrundenauftakt steht am 16. Februar beim saarländischen Landesligisten SC Blieskastel-Lautzkirchen auf dem Programm. Auch ein Test gegen den A-Ligisten SV Battweiler sei schon ausgemacht, so Schwartz. Weitere Vorbereitungspartien sollen folgen: „Die werden kurzfristig abgemacht, weil wir durch die vielen Nachholspiele unserer zweiten Mannschaft noch einiges koordinieren müssen“, sagt der 38-Jährige.

Kleinere Sorgenfalten bereitet der SG VBZ/SVI der aktuelle Temperatursturz. „Bei den Minusgraden bespielbare Trainingsplätze oder Alternativen zu finden, wird schwierig. Dann heißt es öfter mal Laufen gehen. Oder ins Studio“, sagt Schwartz. Er ergänzt: „Aber das sind Probleme, die alle anderen Mannschaften auch haben.“

Und außerdem haben seine Jungs ja längst bewiesen, dass sie gerade dann ins Rollen kommen, wenn die Temperaturen kalt und die Tage kurz sind.