1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Leichtathletik: Titel in Herzschlagfinale gesichert

Leichtathletik : Titel in Herzschlagfinale gesichert

U16 des LAZ siegt bei Landesmeisterschaft der Langstaffeln über 3x800-Meter.

Nichts für schwache Nerven ist dieses Staffelrennen über drei Mal 800 Meter gewesen. Dafür sorgten die beiden Mannschaften des LAZ Zweibrücken und des TSV Schott Mainz am Dienstag bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaft der Langstaffeln in der Altersklasse  U16.

Mit einer weiteren Staffel des TSV sowie den Mannschaften der Diezer TSK Oranien und des TPSV Enkenbach-Alsenborn standen Läuferinnen aus fünf Vereinen an der Startlinie. Anfangs übernahmen die beiden Mainzer Staffeln das Heft des Handels und sorgten für einen schnellen Lauf, bevor Paula Götze vom LAZ Zweibrücken nach 500 Metern die Führung übernahm. Die 13-jährige Wallhalberin übergab mit einem kleinen Vorsprung auf Vereinskameradin Nicole Podstawka. Die mit zwölf Jahren jüngste Läuferin im Feld zeigte ein gutes Rennen und absolvierte ihre 800-Meter-Teilstrecke nahe an ihrer persönlichen Bestzeit. Allerdings musste die junge Ixheimerin ihre Konkurrentin aus Mainz dennoch ziehen lassen. Sie übergab den Staffelstab als Zweite an LAZ-Schlussläuferin Hannah Schmitz aus Schopp weiter. Schmitz konnte auf ihren ersten 400 Metern dem schnellen Anfangstempo der Mainzer Läuferin folgen. Der Abstand zu ihr verkürzte sich unter dem sorgenvollen Blick des LAZ-Trainers Klaus Klein jedoch kaum.  „Ich versuchte cool zu bleiben und sah in der zweiten Runde, dass die Führende jetzt doch langsamer wurde und ihr Tempo nicht halten konnte. Ich kam näher“, schilderte die trotz ihrer jungen Jahre schon erfahrene Hannah Schmitz nach dem Rennen. Eingangs der Zielgeraden betrug ihr Abstand auf die führende Schott-Athletin jedoch immer noch mehr als zehn Meter. Es bahnte sich ein Herzschlagfinale an. Schmitz kam immer näher an die Mainzerin heran, schob sich tatsächlich noch kurz vor dem Ziel an ihr vorbei und sicherte der LAZ-Staffel den knappen Sieg.

Mit großem Jubel nahmen die drei Mittelstrecklerinnen ihre Medaillen bei der Siegerehrung und stolz die Glückwünsche ihrer mitgereisten Eltern und Großeltern entgegen. Vom ebenfalls stolzen Trainer Klaus Klein gab es vor der Heimfahrt als Belohnung ein Eis obendrauf.