1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: VTZ-Zweite nutzt guten Lauf zum Sieg gegen Spitzenreiter

Tischtennis: VTZ-Zweite nutzt guten Lauf zum Sieg gegen Spitzenreiter

Die zweite Tischtennismannschaft der VT Zweibrücken eilt von Sieg zu Sieg. In der Bezirksklasse-Partie gegen den TTC Höheinöd zeigte sich das Team hoch motiviert - und wies den Tabellenführer mit 9:5 in die Schranken.

Überragend agierten die Doppel der VTZ, die alle drei Punkte verbuchten. Im vorderen Paarkreuz konnte nur Stefan Langer gegen Carbon punkten. Uli Keller ging nach großem Kampf gegen Thomas Höh mit 10:12 im fünften Satz leer aus. In der Mitte waren drei Punkte fällig. Sven Wagner mit zwei starken Auftritten gegen Christian und Uwe Höh sowie Jürgen Peter gegen Christian Höh strichen die Zähler ein. Starke Spiele zeigte auch Dominik Preiss im hinteren Paarkreuz. Zwei Siege gegen Fischer und Stengel - und als einziger Spieler ungeschlagen im Laufe der Vorrunde - zeigten seine gute Form. Ersatzmann Armir Kapetanovic bemühte sich redlich, konnte aber gegen Stengel nichts erben. Die Vorrunde wurde mit 17:5 Punkten und Rang vier abgeschlossen.

Die VTZ-Dritte ist im Derby in Mittelbach II mit 5:9 als Verlierer von der Platte gegangen. Alle drei Eingangsdoppel wurden abgegeben und somit nahm das Spiel seinen Lauf. Zwei Punkte gab es durch die verletzungsbedingte Aufgabe des Mittelbachers Henry Bärmann, dazu kamen Siege von Klaus Hänisch (3:2) gegen Kurt Dettweiler und Frank Sander gegen Karl-Heinz Parthon (3:1). Nach tollem Beginn der Runde hat die Dritte stark nachgelassen und steht nun auf Rang neun.