1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis Relegation Pfalz: BTTF-Frauen und TTC Riedelberg II kämpfen um Aufstieg

Tischtennis-Relegation : Zwei Vereine mit einem großen Ziel

Tischtennis: BTTF-Damen sowie Herren vom TTC Riedelberg II spielen um Aufstieg.

Aufschlag zum Aufstieg: Am Samstag um 19 Uhr finden in Dahn die Relegationsspiele des Pfälzischen Tischtennisverbandes statt. Die Damen der BTTF Zweibrücken, sowie die Herren des TTC Riedelberg II kämpfen in der Großen Turnhalle der Realschule um den Aufstieg, während sich die Damen des TTC Riedelberg III schon jetzt über den Aufstieg freuen können

Gelingt den Tischtennisfrauen der BTTF Zweibrücken die Rückkehr in die 1. Pfalzliga? Nachdem sie sich als Vizemeister der 2. Pfalzliga West für das Relegationsspiel qualifiziert haben, treffen sie nun auf den ASV Birkenheide II. Der Gegner aus dem Ludwigshafener Vorort gewann das Schneckenrennen um die Aufstiegsplätze und wurde Vizemeister im Osten, verpasste nur wegen der schwächeren Spieledifferenz den Titel. Mit Melanie Pahl hat der ASV eine gestandene Spitzenspielerin, zudem mit Monika Ludwig eine weitere starke Akteurin. Die BTTF werden mit Kapitänin Laura Molter, Leonie und Anja Molter sowie Tina Marczinkowsky antreten. Die Chancen auf den Aufstieg sieht Laura Molter allerdings nicht allzu rosig: „Ich denke, dass es auch darauf ankommt, wie Birkenheide aufgestellt ist“, sagt sie zurückhaltend.

Der Überraschungsvizemeister der Bezirksklasse West, der TTC Riedelberg II, hat mit dem Spiel gegen den TTC Steinalben II eine Herkulesaufgabe vor sich. Denn der Zweite der Bezirksklasse Ost hat mit Uwe und Tobias Baumann zwei ungemein starke Akteure im Spitzenpaarkreuz und ist mit Bernd Reischmann und der früheren Pfalzligaspielerin des 1. TTC Pirmasens und des TTC Höhfröschen, Selina Weber, auf den nachfolgenden Positionen ebenfalls gut besetzt. Aufseiten des TTC Riedelberg, der jahrelang darum kämpfte, nicht in die Kreisliga West abzusteigen, fehlt zwar der herausragende Akteur, dennoch hat man eine ungemein ausgeglichene Mannschaft, die jedem Gegner wehtun kann. Im vorderen Paarkreuz wird es für Eric Ernst und Nachwuchsspieler Benjamin Gondal aber sehr schwer, Punkte einzufahren. Möglich ist nach dieser Saison aber viel, denn auf dem Weg zum Aufstieg in die Bezirksliga unterlag der TTC Riedelberg II nur viermal, davon gleich zweimal gegen den völlig überlegenen Bezirksklasse-Meister TV Höheinöd.

Entspannt kann das Damenteam des TTC III am Samstag seine zweite Herren-Garde anfeuern. Denn der ASV Höringen hatte beim Verband einen Antrag eingereicht, dass er nicht zum Relegationsspiel antreten muss. Diesem wurde stattgegeben. Somit kann der TTC zur kommenden Saison in der 2. Pfalzliga starten.