1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: Pfalzliga-Frauen des TTC Riedelberg bezwingen Mittelbach

Tischtennis-Pfalzliga : Auf Derbysieg folgt Niederlage

Tischtennis: Pfalzliga-Frauen des TTC Riedelberg bezwingen Mittelbach.

Enger als es das Endergebnis erahnen lässt, ging es im Derby der Damen-Pfalzliga zwischen dem TTC Mittelbach und dem TTC Riedelberg II zu. Die Gäste behaupteten sich am Ende aber doch klar mit 8:1. Gerade der Beginn der Partie verlief spannend. Gleich vier Mal ging es über fünf Sätze, meist behielten die Riedelbergerinnen die Oberhand. Außer im Spitzendoppel. Das sicherten Mittelbachs Amelie Klein und Kapitän Carolin Klein gegen Selina Haller/Leonie Frantzen. Das zweite Doppel ging jedoch ebenso knapp an die Gäste Sonja Haller/Helena Feix, die Lara Bastian und Kerstin Wrobel nach 0:2-Satzrückstand noch niederrangen. Ein toller Kampf bot sich auch im ersten Einzel zwischen Amelie Klein und Helena Feix. Erst im fünften Durchgang sicherte Feix den Punkt für Riedelberg. Ebenso behauptete sich Leonie Frantzen in fünf Durchgängen gegen Kerstin Wrobel. Alle weiteren Einzel verliefen klarer zugunsten der Gäste. Die Mittelbacher rutschen durch die Niederlage mit 1:9 Zählern auf den vorletzten Rang ab. Die Riedelberger haben sich im Mittelfeld festgesetzt. Dem Aufwärtstrend kann auch die Niederlage der TTC-Zweiten im Heimspiel gegen den TTV Edenkoben einen Tag nach dem Sieg in Mittelbach keinen Abbruch tun. Gegen den früheren Oberligisten musste sich Riedelberg mit 3:8 beugen. Lediglich das Doppel Selina Haller/Leonie Frantzen sowie die beiden in jeweils einem Einzel konnten Punkte sammeln. Mit 7:7 Zählern liegt die TTC-Zweite punktgleich mit den sechstplatzierten BTTF Zweibrücken auf Rang sieben.

Die Riedelberger Pfalzliga-Männer mussten beim TTC Oggersheim am Samstag eine deutliche 2:9-Niederlage hinnehmen. Mit zwei Siegen aus den Eingangsdoppeln von Benjamin und Franz-Xaver Sema sowie Manuel Müller und Reiner Rudolf waren die Gäste eigentlich gut in die Partie gekommen. Danach ging allerdings nichts mehr. Lediglich Franz-Xaver Sema konnte Sebastian Gailing im Duell über fünf Sätze noch die Stirn bieten, unterlag aber dennoch, sodass nicht ein Einzelsieg für die Riedelberger heraussprang. Mit 3:11 Punkten liegen die Herren auf Rang zehn.