1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: Elena Süs ist Pfalzmeisterin im Einzel und Doppel

Tischtennis : „Nur“ zwei Pfalzmeistertitel für Elena Süs

Tischtennis: Die Oberliga-Spielerin vom TTC Riedelberg triumphiert in Wörth im Einzel sowie im Doppel an der Seite von Vereinskameradin Julia Dieter. Das Aus im Mixed verhindert Süs’ erneuten Dreifach-Triumph.

Zum dritten Triple in Folge hat es für Elena Süs zwar nicht gereicht. Trotzdem hat die Tischtennis-Spielerin vom Oberligisten TTC Riedelberg ihre stolze Trophäensammlung am Wochenende bei den Pfalzmeisterschaften in Wörth um zwei weitere Pokale ergänzt. Neben ihrem neunten Einzeltitel – dem sechsten in Serie – war Süs auch im Doppel an der Seite von ihrer Vereinskameradin Julia Dieter erfolgreich.

„Ich habe es mehr gewollt“, erklärte die Oberliga-Spielerin nach ihrem Triumph im Einzel. Das Finale erreichte sie nach einem 3:1-Erfolg gegen Angela Koch (TSG Kaiserslautern). Und im Endspiel gegen die Pirmasenserin Anika Links hatte sie den längeren Atem. Im vierten Satz lag sie bereits mit 1:7 und 3:9 zurück. Doch Süs behielt die Nerven und konnte den Durchgang nach vier abgewehrten Satzbällen noch für sich entscheiden. Damit war der Viersatz-Erfolg im Finale perfekt.

Süs’ Teamkollegin Julia Dieter stieß im Einzel bis ins Viertelfinale vor, nach eigenen Angaben ihr „Minimalziel.“ Dort hatte Dieter mit dem kurzen Rückspiel von Angela Koch allerdings ihre liebe Mühe und unterlag der Spielerin der TSG Kaiserslautern glatt in drei Sätzen.

Im Doppel-Wettbewerb konnte dann auch Dieter jubeln. An der Seite von Süs konnten die beiden Riedelbergerinnen ihren Titel verteidigen. Im Finale setzten sie sich gegen Monika Kiefer/Anika Links (beide TTC Pirmasens) in drei Sätzen durch.

Im Mixed blieb Süs die Titelverteidigung allerdings verwehrt. Die TTC-Akteurin startete wie im letzten Jahr an der Seite von Pfalzligaspieler Markus Letzelter (SG Waldfischbach). Das Duo schied aber gegen Christopher Enders/Chantal Preis (beide TSG Kaiserslautern) im Viertelfinale aus. Julia Dieter unterlag mit Fabian Reuther (TTV Edenkoben) ebenfalls im Viertelfinale, wie auch die dritte Riedelbergerin Denise Bicha an der Seite von Jean-Pierre Paquette (TTC Winnweiler). Im Damendoppel war für Bicha zusammen mit Ulrike Triemer ebenfalls im Viertelfinale Endstation.

Bicha hatte im Einzel eine starke Vorrundengruppe erwischt und war mit 1:2-Siegen ausgeschieden. Der Zweibrückerin Lilly Lohr vom TTC Nünschweiler gelang in der Vorrunde kein Sieg. Sie schied wie auch im Doppel in der ersten Runde aus.

Der reguläre Ligabetrieb in Rheinland-Pfalz ruhte am Wochenende weitestgehend aufgrund der Pfalzmeisterschaft. In den Pfalzligen fanden dennoch zwei Partien mit Teams aus der Region statt. In der 1. Pfalzliga der Frauen kassierte Schlusslicht TTC Mittelbach im Heimspiel gegen den ASV Birkenheide eine 2:8-Niederlage. Und in der 2. Pfalzliga der Frauen setzte es für den Vorletzten TTC Riedelberg III gegen Spitzenreiter TSG Kaiserslautern III zu Hause eine 0:8-Pleite.