1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: Drei Titel gehen bei Südwestdeutschen an Zweibrücker

Tischtennis : Schütt und Lohr stark bei Südwestdeutschen

Drei Titel sind bei den diesjährigen Südwestdeutschen Meisterschaften der Nachwuchs-Tischtennisspieler nach Zweibrücken gegangen. Isabelle Schütt, die für die DJK Heusweiler aufschlägt, erwischte in Saarbrücken zwei herausragende Tage, gewann zweimal den Titel bei den Mädchen, musste sich nur im Einzel mit Rang zwei begnügen.

Lilly Lohr (TTC Nünschweiler) gewann an der Seite von Evelyn Emmrich (TSG Kaiserslautern) das Schülerinnen-Doppel.

Das Einzel und Mixed war in diesen Tagen nichts für Lilly Lohr. Nach 1:2-Siegen in der Gruppenphase verpasste sie die K.o.-Runde bei den Schülerinnen. Auch im Mixed unterlag Lohr zum Auftakt an der Seite von Jakob Götz (TV Wörth). Im Doppelwettbewerb holte sie dann einiges nach, gewann an der Seite von Evelyn Emmrich (TSG Kaiserslautern) überraschend den Wettbewerb im Schülerinnen-Doppel. Das Finale gewannen Lohr/Emmrich gegen die beiden Einzelfinalisten Alina Gehlbach/Ilsa Krebs (beide TTC Mühlheim-Urmitz/Bahnhof) mit 3:1.

Isabelle Schütt startete mit fünf Siegen in den Einzelwettbewerb. Im Endspiel wurde sie dann allerdings deutlich bezwungen, unterlag gegen Meng Li (TTC Mühlheim-Urmitz/Bahnhof) deutlich mit 0:4-Sätzen. Im Doppel und Einzel fand Schütt dann allerdings den perfekten Abschluss. Im Mädchen-Duo besiegte sie mit Oberliga-Teamkollegin Badalouf die beiden Mühlheimer Larissa Berger/Meng Li überraschend klar mit 3:0. Ganz eng wurde es dann im gemischten Doppel, wo die Schülerin des Saarbrücker Sportgymnasiums am Rothenbühl an der Seite von Roskothen das Duo Sarah Badalouf/Sebastian Kurfer (DJK Heusweiler/ TTG Marpingen-Alsweiler) nach einem Spiel über die volle Distanz niederrang. Neben drei Medaillen hat sich Schütt als Zweitplatzierte des Einzels auch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.