1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: BTTF-Herren unterliegen gleich zweimal. Pfalzliga-Frauen noch mit Chancen.

Schwache Ausbeute : Doppelte Pleite für BTTF-Erste

Tischtennis: Bezirksligist unterliegt in Vinningen und Waldfischbach. Pfalzliga-Damen wahren Chancen im Aufstiegsrennen.

Der Abwärtstrend der Bezirksliga-Herren der BTTF Zweibrücken hält an. Nun erwischte es die Bickenalbtaler, die nur zwei ihrer acht Rückrundenspiele gewinnen konnten, gleich doppelt. Dem 4:9 beim TTA KASch Vinningen folgte eine 6:9-Niederlage bei der SG Waldfischbach II.

In Vinningen ging der Auftakt komplett daneben, alle drei Doppel wurden verloren. Der Start in den Einzeln war dafür umso überzeugender: Peter Morgenthaler fegte TTA-Spitzenspieler Jonas Greiner in drei Sätzen von der Platte, Alexander Spies behauptete sich mit 3:1 gegen Jan Breiner. Als anschließend Benjamin Haag (3:1 gegen Alexander Freyer) und Till Keller (3:2 gegen Hans-Ludwig Schuster) im mittleren Paarkreuz gewannen, führten die Gäste plötzlich mit 4:3. Danach war das Pulver allerdings verschossen. Vinningen schappte sich sechs Einzel in Folge und nach dem knappen 3:11, 9:11, 12:10, 11:7 und 11:13 von Haag gegen Schuster war das Spiel gelaufen. Auch drei Tage später in Waldfischbach liefen die BTTF einem frühen Rückstand (1:5) vergeblich hinterher. Till Keller überzeugte mit zwei Fünfsatzsiegen über Dirk Claassen und Manuel Kaufmann. Alexander Spies, Thomas Gros und Henrik Sostmann sicherten sich je ein Einzel, zudem punktete das Doppel Gros/Sostmann.

Die BTTF-Damen liegen nach dem Erfolg über den SV Alsenbrück-Langmeil in der 2. Pfalzliga auf Relegationskurs. Laura Molter (3), Leonie Molter (2), Anja Molter und Marianne Seutter sowie ein Doppelsieg machten das 8:5 perfekt. Ob es für die Bickenalbtalerinnen, momentan mit 23:9-Punkten hinter Meister Winnweiler II Zweiter, in die Aufstiegsspiele geht, dürfte sich wohl am Samstag (19 Uhr) entscheiden. Dann tritt das BTTF-Quartett beim direkten Verfolger TTC Höhfröschen an, der nur einen Zähler weniger auf dem Konto hat.