1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: BTTF-Herren sichern Bezirksliga-Verbleib, Pfalzliga-Frauen in Relegation

Tischtennis : BTTF-Herren vertreiben Abstiegsgespenst

Die erste Herrenmannschaft der BTTF Zweibrücken hat am vorletzten Spieltag mit einem Heimsieg gegen den TTC Bruchweiler die letzten Zweifel im Abstiegskampf ausgeräumt. Nach dem 9:5-Erfolg steht fest, dass die Bickenalbtaler auch kommende Saison in der Tischtennis-Bezirksliga aufschlagen werden.

Garant für den wichtigen Sieg war das starke mittlere Paarkreuz. Peter Morgenthaler und Till Keller hielten sich gegen Bruchweilers Christoph Burkhart und Stefan Fröhlich schadlos und gewannen alle vier Einzel. Die übrigen Zähler steuerten Alexander Spies, Benjamin Haag und Thomas Gros bei, außerdem punkteten die Doppel Spies/Morgenthaler und Keller/Gros. Mit dem sicheren Bezirksligaverbleib können die Bickenalbtaler ohne Druck in das letzte Saisonspiel am 3. Mai gegen den TTC Hauenstein gehen.

Die Herren II verpassten dagegen nur knapp einen „Big Point“ im Tabellenkeller der Bezirksklasse. Dem TTC Saalstadt lieferte das Schlusslicht vier Stunden lang einen erbitterten Kampf, musste sich im Abschlussdoppel aber mit 7:9 geschlagen geben und bleibt punktgleich mit dem Höheinöd II am Tabellenende. Andreas Blatt und Laura Molter spielten stark auf, sie gewannen ihre beiden Einzel je im fünften Satz. Auch Thomas Gros und Henrik Sostmann behaupteten sich, zudem schnappten sich Blatt/Yasser Obeid eines der drei Eingangsdoppel. Chancenlos waren die BTTF-Herren III beim 1:9 in ihrem Kreisliga-Spiel beim TTC Höhfröschen III.

Aus dem mit Spannung erwarteten Duell um Relegationsplatz zwei zwischen dem TTC Höhfröschen und den Bickenalbtaler Damen in der 2. Pfalzliga West war schon vor dem ersten Ballwechsel die Luft raus. Der TTC brachte lediglich drei Spielerinnen an die Platte und konnte ersatzgeschwächt nicht Schritt halten. Zweibrückens Nummer eins, Laura Molter, verbesserte ihre Einzelbilanz mit zwei 3:1-Erfolgen über Michelle Stegner und Julia Ehrhard auf beeindruckende 37:4-Siege und gewann auch das Doppel gegen Stegner/Kohlhase an der Seite ihrer Schwester Leonie, die wie Tina Marczinkowsky einen Einzelpunkt beisteuerte. Zwei Einzel und ein Doppel gingen zudem kampflos an die Gäste. Durch diesen Sieg haben die BTTF Platz zwei hinter dem souveränen Tabellenführer TTC Winnweiler II (30:2-Punkte) sicher und kann als Zweiter (25:9) Anfang Mai das Aufstiegsspiel zur 1. Pfalzliga gegen den Zweiten der Oststaffel bestreiten. Dort geht es zwei Spieltage vor dem Saisonende deutlich spannender zu. Den Tabellenersten ASV Harthausen und den Fünften ASV Birkenheide II trennen derzeit nur zwei Punkte.