1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Guter Start zu wenig: Tabellenführer eine Nummer zu groß für TTC-Herren

Guter Start zu wenig : Tabellenführer eine Nummer zu groß für TTC-Herren

Auch die Tischtennisherren des TTC Riedelberg haben es nicht geschafft, dem Tabellenführer die ersten Punkte abzuluchsen. Der Dritte der 2. Pfalzliga West musste sich ersatzgeschwächt im Heimspiel gegen die SG Waldfischbach mit 3:9 geschlagen geben.

Mit einem 1:2 ging es nach dem Sieg von Christian Becker/Franz-Xaver Sema in ihrem Doppel gegen Markus Letzelter/Marco Fain in die Einzel. Dort starteten die Hausherren auch sehr ordentlich. Beschwingt durch ihren Doppelerfolg behauptete sich Becker mit 3:1 gegen Letzelter und Franz-Xaver Sema bezwang SG-Spitzenspieler Bernd Zimmermann in fünf Durchgängen (11:8, 8:11, 5:11, 11:6, 11:4). Dieser Positivtrend setzte sich jedoch nicht fort. Es blieben die einzigen drei Erfolge der Riedelberger. In den verbleibenden sieben Einzelbegegnungen entschieden die Gastgeber lediglich noch drei Sätze für sich. Daniel Schwarz musste sich Marcel Letzelter in der Verlängerung des fünften Abschnitts geschlagen geben und Franz-Xaver Sema verbuchte beim 1:3 gegen Markus Letzelter wenigstens einen Durchgang für sich. Reiner Rudolf in seinen zwei Einzelpartien, Gereon Lethen, Marvin Lethen, und Christian Becker in seinem zweiten Einzelauftritt mussten sich jeweils in drei Sätzen geschlagen geben.

Die nächste Chance auf Zählbares bekommt der TTC erst am Sonntag, 4. März, beim Vorletzten TV Alsenborn.