1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SV Schwarzenbach wiederholt Vorjahres-Coup

SV Schwarzenbach wiederholt Vorjahres-Coup

Der erste Fußballtitel des Jahres in Homburg ist vergeben. Landesligist Schwarzenbach hat seinen Vorjahreserfolg wiederholt und sich gestern Abend durch ein 4:1 im Finale gegen Oberligist Jägersburg den Pott gesichert.

Der SV Schwarzenbach ist erneut Homburger Hallenfußball-Stadtmeister. Und wie im Vorjahr hat sich der Landesligist im Endspiel gegen den Oberligisten FSV Jägersburg behauptet. Mit 4:1 fiel das Ergebnis deutlich aus. Dritter wurde der FC Homburg II durch einen 6:2-Erfolg gegen die SpVgg. Einöd.

Am Vorrundenspieltag gab es zunächst keine Überraschungen im Erbacher Sportzentrum. Elf Mannschaften waren in drei Gruppen angetreten, um sich für die Zwischenrunde zu qualifizieren. In der Gruppe eins setzte sich Jägersburg erwartungsgemäß mit drei Siegen auf Rang eins durch. Das Team von Marco Emich gewann gegen den Titelverteidiger SV Schwarzenbach mit 4:2, gegen Einöd-Ingweiler mit 7:1 und auch gegen den SV Bruchhof/Sanddorf sicherte das Team ein 7:1. Platz zwei ging an die Schwarzenbacher, die sich gegen Bruchhof mit 8:1 und gegen Einöd mit 6:2 behaupteten. Einöd reichte ein 5:3-Sieg gegen das Schlusslicht Bruchhof zum Weiterkommen. In der Gruppe zwei setzte sich der SV Beeden mit zwei Erfolgen (3:0 über FC Homburg II, 3:0 gegen die SG Erbach ) durch. Punktgleich mit zwei Siegen (3:2 gegen Beeden und 5:3 gegen Erbach ) wurde Genclerbirligi Homburg Zweiter. Enttäuschend landete der Tabellenführer der Verbandsliga Nord-Ost, FC Homburg II, mit nur vier Punkten auf Platz drei. Gegen das Schlusslicht dieser Gruppe aus Erbach reichte es nur zu einem glücklichen 2:2. Gegen Genclerbirligi gewann der FCH mit 2:0. In der Gruppe drei ließ der SV Kirrberg mit zehn Punkten nichts anbrennen. Gegen das chancenlose Schlusslicht Union Homburg gewann der SVK mit 6:1 und 11:1. Gegen Reiskirchen gab es einen 3:2-Sieg und ein 2:2. Gruppenzweiter wurde Reiskirchen, das Union Homburg mit 6:2 und 5:0 bezwang.

Am zweiten Tag spielten in der Zwischenrunden-Gruppe A der FSV Jägersburg, Kirrberg, Genclerbirligi und Einöd-Ingweiler um den Halbfinaleinzug. In der Gruppe B traten Beeden, Schwarzenbach, Reiskirchen und Homburg II an.