Fußball-Kreisliga Saarpfalz SV Schwarzenbach II holt souverän den Titel

Schwarzenbach · In der Fußball-Kreisliga A war die zweite Mannschaft des SV Schwarzenbach in der abgelaufenen Spielzeit nicht zu stoppen. Das Team von Trainer Mike Neff sicherte sich vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksliga Ostsaar.

 Die zweite Mannschaft des SV Schwarzenbach beendete die Meisterschaftssaison in der Kreisliga A Südsaar ungeschlagen.

Die zweite Mannschaft des SV Schwarzenbach beendete die Meisterschaftssaison in der Kreisliga A Südsaar ungeschlagen.

Foto: Markus Hagen

Bereits zwei Spieltage vor Saisonende durfte die zweite Mannschaft des SV Schwarzenbach jubeln: Nach einem 8:0-Auswärtssieg bei der DJK Elversberg sicherte sich das Team von Spielertrainer Mike Neff vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga A Saarpfalz. In der nächsten Saison spielen die Schwarzenbacher dann in der neuen Bezirksliga Ostsaar.

„Unser Saisonziel war ein Rang unter den besten vier Mannschaften. Mit der Meisterschaft haben wir echt nicht gerechnet. Aber es lief wirklich super für uns in dieser Runde“, fasst Mike Neff die Meistersaison zusammen. Bis zur Winterpause hatte er als Spielertrainer und Max Murr als Trainer gemeinsam die Mannschaft geführt. Doch dann übernahm Max Murr den Trainerposten von Jan Berger beim Verbandsligateam des SVS und Neff betreute von da an alleine die Zweite. „Wir sind verdient Meister geworden, auch weil wir vom ersten Spieltag auf Platz eins standen“, so Neffs Saisonfazit.

Die Zweite der Schwarzenbacher startete furios in die Runde: Mit einem 10:0-Auswärtssieg bei Borussia Neunkirchen II stürmten sie bereits nach dem ersten Spieltag Platz eins. Es folgte ein 7:1-Heimsieg gegen den SC Ludwigsthal II, ehe man dann auch dem SV Altstadt II mit 10:0 eine zweistellige Niederlage beibrachte. Nach fünf Siegen in Folge zum Saisonauftakt gab es mit einem 1:1 in Schwarzenbach gegen die Spielvereinigung Hangard II zwar einen Mini-Dämpfer und den ersten Punktverlust der Saison, aber die darauffolgenden fünf Spiele bis zur Winterpause gewann das Team wieder. Darunter Heimsiege gegen Borussia Spiesen II (8:3) und gegen die DJK Elversberg (7:0).

Der Torhunger der Schwarzenbacher war auch nach der Winterpause im März nicht gestillt. Mit einem 13:0-Heimsieg gegen die Zweite von Borussia Neunkirchen wurde der höchste Saisonerfolg eingefahren. Beim SC Ludwigsthal II hatte man es da schon schwerer beim 4:3-Sieg. Mit einem 3:0-Heimsieg gegen die Reserve von Hellas Bildstock blieb der SVS weiter auf Kurs. Danach ließ man es wieder so richtig krachen: 8:0 hieß es nach 90 Minuten im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des FC Palatia Limbach. Beim SV Spiesen II gewann der SVS mit 9:0 und nach dem 8:0-Sieg bei der DJK Elversberg war der Titel perfekt und es konnte im und vor dem Sportheim des SVS „Auf dem Wacken“ die Meisterfeier steigen.

„Wir wollen auf jeden Fall die Saison ohne Niederlage beenden“, sagt Mike Neff vor dem Heimspiel gegen die SG Hassel II, das man zu Hause durch Treffer von Kevin Aggoun (2), Spielertrainer Mike Neff (2) und Jonas Merkel dann deutlich mit 5:1 für sich entschied. Das letzte Spiel beim Sechsten DJK Bildstock gewann der Meister dann auch noch mit 4:3. Ein Torverhältnis von 126:17 und 64 Punkten aus 22 Partien brachte den Schwarzenbacher sieben Punkte Vorsprung auf den Zweiten SV Hellas Bildstock II ein. Die reinen Zahlen verdeutlichen, wie sehr die Schwarzenbacher die Kreisliga A Saarpfalz beherrscht haben. Die Bildstocker Reserve erzielte in der abgelaufenen Runde knapp 33 Treffer weniger als Neffs Meistertruppe.

„Mal sehen, wie es in der nächsten Saison in der Bezirksliga läuft“, blickt Neff voraus. Der erfolgreiche Meisterkader bleibt zusammen, wie der Spielertrainer verriet. „Kein Spieler wird uns verlassen.“ Für die neue Saison in der Bezirksliga Ostsaar werde man sich mit zwei Spielern verstärken.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort