1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SV Großsteinhausen setzt auf Offensive

SV Großsteinhausen setzt auf Offensive

"Wir müssen gegen Herschberg gewinnen", fordert der Trainer des SV Großsteinhausen, Michael Bär, vor der Partie am Sonntag, 15 Uhr, im heimischen Scheuerwald. Bei einer Niederlage gegen den Konkurrenten um den Klassenverbleib stehe seine Mannschaft unter Druck. Den Sieg möchte Bär wieder mit einer offensiven Spielweise erreichen. Zuletzt beim 0:0 in Contwig legte Bär das Hauptaugenmerk auf die Defensive. Dennoch hätte Großsteinhausen in den Schlussminuten beinahe noch gewonnen. "Die zwei Punkte mehr hätten uns gut getan. Aber das Ergebnis war in Ordnung", meint Bär. Am Sonntag stehen dem Trainer wieder Max Decker und die Brüder Christoph und Patrick Wolf zur Verfügung.

Von sieben Endspielen hat Ixheims Trainer Oliver Schneider vor einer Woche gesprochen. Das erste gewann Ixheim 2:0 in Bottenbach. "Jetzt müssen wir nachlegen", fordert Schneider. Nach den knappen 1:2-Niederlagen gegen Winzeln und Weselberg sei der Sieg wichtig für die Moral gewesen. Und auch das "zu Null" tue den Defensivspielern gut. Mit dem Sieg im Rücken geht Ixheim gestärkt in das Spiel am Sonntag, 15 Uhr, gegen die SG Battweiler-Reifenberg. Ein Heimsieg würde Ixheim dem rettenden Ufer etwas näher bringen.

Battweiler-Reifenberg rangiert mit 31 Punkten auf dem neunten Platz. Aber endgültig in Sicherheit sieht Spielleiter Michael Wolf seine Mannschaft noch nicht. "Da fehlen noch einige Punkte." Bei einem Unentschieden würde die SG einen Konkurrenten auf Abstand (neun Punkte) halten.