1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Kreisliga A Bliestal: SV Bexbach trifft auf viele Unbekannte

Kreisliga A Bliestal : SV Bexbach trifft auf viele Unbekannte

Das Team von Spielertrainer Sebastian Eberhardt spielt ab kommender Runde in Kreisliga A Bliestal.

Für den SV Bexbach heißt es in der kommenden Saison, weitere Fahrten zu den Auswärtsspielen auf sich zu nehmen. Statt in der Kreisliga A Saarpfalz spielt das Team von Spielertrainer Sebastian Eberhardt nun in der Kreisliga A Bliestal. „Eine Prognose, auf welchem Platz wir landen könnten, ist schwer möglich. Wir kennen uns ja kaum in dieser Liga und müssen uns erst einmal reinfinden“, meint Eberhardt.

 Mit Platz sieben in der abgelaufenen Saison ist er einverstanden. „Wir hatten viele verletzte Spieler. Daher war einfach nicht mehr möglich“, so sein Rückblick. Nun soll es auch mit neuem Personal besser laufen. Neu hinzu kam Alexander Diehl. Der 24-jährige Mittelfeldspieler wechselte vom SV Kohlhof nach Bexbach. Daniel Krämer, ein 24-jähriger Mittelfeldspieler, war zuletzt für die Spielvereinigung Hangard am Ball. Olay Icke, 21, war beim SV Niederbexbach im Mittelfeld aktiv. Aus der eigenen U19 des SV Bexbach rücken die beiden 18-jährigen Fabio Schaan (Mittelfeld) und Lukas Wagner (Abwehr) zum Kader der ersten Mannschaft.

 Für Sebastian Eberhardt gehören der SV Furpach II, der SC Ludwigsthal, die DJK St. Ingbert und der SV Heckendalheim zu den Anwärtern auf die ersten Plätze. Mit seiner Mannschaft erhofft er sich eine Platzierung zwischen Rang sechs und acht am Ende der Saison.

 Bis zum Saisonstart am 6. August (Heimspiel gegen den SV Kohlhof) ist noch Zeit, sich intensiv auf die Runde vorzubereiten. Ein erster Gradmesser sollte die Bexbacher Fußballstadtmeisterschaft sein. Hier trifft der SV Bexbach am kommenden Mittwoch, 26. Juli, in der ersten Runde um 19.30 Uhr auf den ASV Kleinottweiler.

www.sv-bexbach.de