1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SV Altheim träumt von einer sorgenfreien Runde

SV Altheim träumt von einer sorgenfreien Runde

Bezirksliga Homburg. Dass neue Besen gut kehren, zeigt sich an Altheims neuem Trainer Dirk Lang. Der Bickenalb-Club ist gut in die Saison gestartet, belegt mit elf Punkten Platz sieben.

"Ich will ab April eine sorgenfreie Runde spielen", wünscht sich der 48-jährige Coach, definiert damit auch das Saisonziel. Mit Spitzenreiter SG Erbach (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr) wartet auf seine Jungs jetzt ein echter Prüfstein. Lang ist zuversichtlich: "Wir haben viele gute Spiele absolviert und wollen weiter an den vorderen Tabellenplätzen dran bleiben." Auch sei der Trainingsbesuch überragend gut. Fehlen werden ihm jedoch die beiden Urlauber Martin Fischer und Christian Ast, der rot gesperrte Steffen Sandmeier, den im Ausland weilende Tim Lambert und Klaus Schunck, der an einer Rückenverletzung laboriert. Im Tor ist derzeit Oliver Meiser gesetzt, der von einer Verletzung Sebastian Hahns profitiert und gute Leistungen gezeigt hat. Auch stehe ihm mit Manuel Schnur, der sich nach einer Fußballpause eindrucksvoll zurück gemeldet habe, ein wichtiger Offensivspieler zur Verfügung. Nachdem man in Einöd einen kleinen Rückfall in alte Zeiten erleben musste, dort mehr als das Remis möglich gewesen sei, soll wieder auf die Erfolgsspur zurück gefunden werden. Dazu müssten insbesondere die Kreise von Erbachs Neuzugang und Toptorjäger Andreas Haas gestört werden.