1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Gegen Mitabsteiger Mundenheim: SV 64 hat noch eine Rechnung offen

Gegen Mitabsteiger Mundenheim : SV 64 hat noch eine Rechnung offen

Bei ihrem letzten Spiel der Hinrunde treten die Oberliga-Handballer des SV 64 Zweibrücken am Samstag bei der VTV Mundenheim an. Gemeinsam stieg man in der vergangenen Saison aus der 3. Liga ab, wobei beide direkte Duelle von den Ludwigshafenern gewonnen wurden. Also durchaus ein Spiel, in dem die Löwen noch etwas gut zu machen haben, auch wenn sie sich auswärts bisher wenig konstant gezeigt haben. Neben überzeugenden Siegen gegen Budenheim und Saulheim wurden auch fünf Punkte in Bitburg, Mülheim und Kastellaun unnötig abgegeben. Genau diese Punkte fehlen den 64ern zurzeit zum Spitzentrio in der Oberliga.

Bei ihrem letzten Spiel der Hinrunde treten die Oberliga-Handballer des SV 64 Zweibrücken am Samstag bei der VTV Mundenheim an. Gemeinsam stieg man in der vergangenen Saison aus der 3. Liga ab, wobei beide direkte Duelle von den Ludwigshafenern gewonnen wurden. Also durchaus ein Spiel, in dem die Löwen noch etwas gut zu machen haben, auch wenn sie sich auswärts bisher wenig konstant gezeigt haben. Neben überzeugenden Siegen gegen Budenheim und Saulheim wurden auch fünf Punkte in Bitburg, Mülheim und Kastellaun unnötig abgegeben. Genau diese Punkte fehlen den 64ern zurzeit zum Spitzentrio in der Oberliga. 

Die VTV Mundenheim, die sich vor der Runde mit Simon Schleidweiler aus dem Erstligakader der TSG Friesenheim verstärkt hat, zeigte sich ähnlich wechselhaft wie die Löwen. Siegen gegen Mülheim und Saulheim stehen Niederlagen gegen Vallendar und Gösenroth gegenüber. Die 64er konnten in dieser Woche aufgrund der Witterungsverhältnisse und wegen Krankheiten nur mit kleinem Kader trainieren. Trainer Koch ist trotzdem optimistisch: „Die Jungs sind heiß auf eine Wiedergutmachung nach den zwei Niederlagen in der vergangenen Saison. Und wenn wir an die Abwehrleistung der vergangenen Woche anknüpfen, dann haben wir sicher auch gute Chancen. Wir müssen aber endlich mal auch auswärts unsere Fehlerquote minimieren.“ Ein Sieg wäre sicher auch ein schöner Abschluss für Marc-Robin Eisel, der nun auch sein letztes Auswärtsspiel im Trikot der SV-Männer bestreitet und danach in der 3. Liga beim TuS Dansenberg auflaufen wird. Anpfiff ist um 17 Uhr im Schulzentrum Mundenheim.