1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tennis: Starker Start des TC Weiß-Blau in Medenrunde

Tennis : Starker Start des TC Weiß-Blau in Medenrunde

Gleich sechs Zweibrücker Tennis-Teams liegen in ihren Altersklassen auf Meisterschaftskurs.

Von den 16 gemeldeten Mannschaften des Tennis-Clubs Weiß-Blau Zweibrücken erwischten sechs Teams, also ein gutes Drittel, einen optimalen Start in die Medenrunde. Nach den ersten Punktspielen liegen diese Zweibrücker Teams ohne Punktverlust an der Tabellenspitze ihrer jeweiligen Altersklasse. Allerdings war aber auch ein Drittel der Weiß-Blau-Mannschaften zum Auftakt bislang weniger erfolgreich und rangiert noch ohne Zähler in den unteren Tabellenhälften. Hier gilt es möglichst schnell die ersten Punkte zu erkämpfen. Ziel aller Mannschaften ist zumindest der Klassenverbleib.

Souverän und bisher ohne Satzverlust liegen die in der Pfalzliga auflaufenden Herren 55 mit 6:0-Punkten und 42:0-Sätzen fast schon vorentscheidend an der Tabellenspitze. Nach ihren 14:0-Erfolgen gegen den TC Friedelsheim, den TSV Hütschenhausen und TC Hauenstein steuern klar auf die Meisterschaft zu.

Überraschend stark präsentiert sich auch die erste Herrenmannschaft, die ebenfalls 6:0-Zähler aufweist und die sowohl dem TC Landstuhl als auch dem TC Caesarpark Kaiserslautern mit jeweils 21:0 und auch dem TV Kaiserslautern beim 19:2 keine Chance ließ.

Bei nur zwei Spieltagen und mit 4:0-Punkten noch nicht so deutlich in Führung sind in der A-Klasse die Damen 40-1 und bei der männlichen Jugend das erste Team der 18-Jährigen. Mit nur einem Spiel und 2:0-Zählern aber immerhin auf Rang eins platzierten sich der Herren 40-1 und mit der gleichen Punktzahl (2:2) sind die Herren 40-2 punktgleich mit TV Kaiserslautern an der Tabellenspitze.

Mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem zweiten Platz liegt bei der männlichen Jugend das zweite Team der 15-Jährigen. Ausgeglichene 2:2-Punkte haben auch die Herren 30-1 und die männliche Jugend 15-1, sie belegen aber in ihrer Tabelle die Positionen drei und vier.

Noch nicht so richtig in Schwung gekommen ist dagegen das zweite in der Pfalzliga kämpfende Weiß-Blau-Team, die Herren 50. Sie belegen derzeit nur Rang fünf. Nach einem 14:7-Erfolg gegen Post SV Ludwigshafen musste man äußerst knapp dem TV Neupotz mit 10:11 und dem RSV Landau (9:12) die Punkte überlassen.

Die übrigen Weiß-Blau Teams – die männliche Jugend 18-2 und 18-3, die Damen 40-2, die Herren 65, die weibliche Jugend 18 und auch die gemischte Jugend U 12 – sind noch ohne Pluspunkte und müssen mit einem Sieg am nächsten Spieltag versuchen, möglichst schnell aus dem Tabellenkeller zu kommen.