1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Sportabzeichen: Statistik Pfalz, gleichbleibendes Niveau

Sportabzeichen : Zweibrücker bei Sportabzeichen vorne dabei

Die Pfälzer legten letztes Jahr 22 961 Sportabzeichen ab – das ist das fünftbeste Ergebnis seit der Registrierung 1950.

Auf konstant hohem Niveau bewegen sich die Zahlen der abgelegten Sportabzeichen in der Pfalz seit nun über zehn Jahren. Seit 2007 liegen sie jedes Jahr bei über 20 000. Das Rekordjahr war 2011: 25 869 Sportabzeichen standen damals zu Buche. Im vergangenen Jahr waren es wieder einmal stolze 22 961 Abzeichen, die in der Pfalz erfolgreich abgelegt wurden. Es ist das fünftbeste Ergebnis seit der Erfassung der Sportabzeichen-Abnahmen durch den Sportbund Pfalz im Jahr 1950.

Absolut gesehen waren die Sporttreibenden bei den Abnahmen in der Stadt Speyer mit 3511 einmal mehr am aktivsten, es folgen der Kreis Germersheim mit 3118 und der Rhein-Pfalz-Kreis mit 646 Abnahmen. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Kreise und kreisfreien Städte liegt Speyer mit 6,97 Prozent ganz vorne. Es folgen Zweibrücken mit 5,79 Prozent und Landau mit 3,08 Prozent. In beiden Kategorien (absolute Zahlen und Relation) liegt, wie schon im vergangenen Jahr, erneut die Stadt Kaiserslautern mit 446 Abnahmen und 0,45 Prozent abgeschlagen auf dem letzten Platz.

In der neu eingerichteten Rubrik „Sportabzeichen-Newcomer des Jahres“ bei Schulen und Vereinen werden die höchsten Steigerungsraten im Vergleich zum Vorjahr ausgewertet und über ein Punktesystem ermittelt. Vier Vereine und fünf Schulen werden hier als Gruppensieger ausgezeichnet.

Von den 22 961 Sportabzeichen kommen 17 697 von Kindern und Jugendlichen (plus 379 im Vergleich zum Vorjahr) sowie 5264 von Erwachsenen (plus 28). 2018 machte somit der Anteil von Kindern und Jugendlichen stolze 77 Prozent aus.

Ganz vorne dabei waren die Zweibrücker einmal mehr in den Schul- und Vereinswertungen. In der Gruppe 5 der Schulen über 750 Schüler sicherte das Helmholtz-Gymnasium bereits zum 23. Mal in Folge den Pfalzsieg. Von den 1034 Schülern legten im vergangenen Jahr 726 das Sportabzeichen ab, was 70,21 Prozent bedeuten. Auf Platz zwei landete das Hofenfels-Gymnasium. Dort haben 566 der 922 Schüler – und damit 61,39 Prozent – erfolgreich teilgenommen. Bei den Vereinen zwischen 400 und 600 Mitgliedern hat einmal mehr das LAZ Zweibrücken in der Pfalz die Nase vorne. Von den 448 Mitgliedern haben 140 das Sportabzeichen absolviert.

Die Sieger des pfälzischen Schulwettbewerbs werden in den nächsten Wochen prämiert. Die Sieger im Vereinswettbewerb des Sportbundes Pfalz erhalten ihre Auszeichnungen am 24. Mai in Landau auf der traditionsreichen Feierstunde des Deutschen Sportabzeichens. Dort würdigt der Sportbund Pfalz auch die Leistungen der Sportabzeichen-Jubilare.

www.sportbund-pfalz.de

www.deutsches-sportabzeichen.de