SGR erst im Endspiel gestoppt

Hallenfußball vom Feinsten mit schönen Spielzügen, Tempo, Technik und jeder Menge Tore wurde beim Top-8-Cup der Südwestpfalz in Pirmasens gezeigt. Der FK Pirmasens setzte sich vor 500 Zuschauern im Finale gegen die SG Rieschweiler durch.

Yanick Haag vom SC Hauenstein schraubt sich in die Luft und hämmert den Ball mit einem Fallrückzieher aus zehn Metern in die Maschen der SF Bundenthal. Tosender Applaus auf den Rängen, faire Anerkennung vom Gegner für das Tor des Turniers. Die Szene, die sich im kleinen Finale abspielte, stand symbolisch für den Top-8-Cup in Pirmasens am Freitagabend. Etwa 450 Zuschauer verwandelten die Wasgauhalle in einen Fußballtempel unter dem Dach. Über den Turniersieg jubelten jedoch andere. Regionalligist FK Pirmasens setzte sich dort mit 2:1 knapp gegen den Verbandsligisten SG Rieschweiler durch.

Kevin Rose netzte zur frühen FKP-Führung ein. Dann traf SGR-Stürmer Quincy Henderson den Pfosten und FKP-Torwart Kevin Jung hatte Glück, dass der Ball die Linie entlang strauchelte. Christopher Ludy erhöhte für die kompakteren und spielerisch einen Tick stärkeren Pirmasenser auf 2:0. Der Anschluss von Dylan Sodji fiel für die SGR zu spät, um noch auszugleichen. Mit dem FK Pirmasens hat die stärkste Formation die Nase vorne. Überragende Spieler in Reihen des FKP, der mit Spielern aus dem Oberligateam an den Start geht, ist Mikail Erdem, der in jeder Partie mit klugen Aktionen, Zweikampfverhalten und einer hohen Spielintelligenz besticht. Als Torjäger glänzt Christopher Ludy, im Endspiel gelingt ihm der entscheidende Treffer. Überhaupt: "Die Klub" stellt die homogenste und eingespielteste aller acht Mannschaften und fährt zu Recht den Turniersieg ein. Grund zur Enttäuschung hatte aber auch der Zweite nicht. "Mit dem Ergebnis kann ich gut leben. Wir stellen mit Quincy Henderson und Maximilian Buchholz ja auch den besten Einzelspieler und Torschützen des Turniers", bilanzierte Trainer Björn Hüther. Bis auf ein paar zweifelhafte Schirientscheidungen in den beiden Endrundenspielen - in denen der Unparteiische die Zeit bei der Aufholjagd der SGR nicht anhalten ließ - machte ihm das Turnier richtig gute Laune: "Wir sind locker an die Sache ran gegangen und hatten unseren Spaß."

Im Spiel um Platz drei setzte sich Oberligist SC Hauenstein mit 3:2 gegen die SF Bundenthal durch. Marcel Bormeth traf für die engagiert zu Werke gehenden Hauensteiner zum 1:0. Yanick Haag erhöhte per Fallrückzieher in den Winkel. Nach dem 3:0 durch Christian Ochs schien die Partie entschieden. Dominik Will und Daniel Leier gelang der Anschluss. Den Ausgleich verhinderte der mehrmals toll reagierende SCH-Torhüter Ronny Fahr. "Die Jungs haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht. Immerhin waren wir das einzige Team, das kein Gegentor in der Vorrunde hinnehmen musste", bilanziert SCH-Trainer Peter Rubeck zufrieden. Bei seiner Zusammenstellung des Kaders berücksichtigt er Spieler aus der Region, wie Ronny Fahr, Christof Seibel, Christian Ochs, Kristof Scherpf, Niklas Kupper und Kai Schacker. "Auf dem vierten Platz landeten damit der Landesligist SF Bundenthal, der mit Björn Herzig den besten Torwart in seinen Reihen hatte. Im Fokus stand vor, während und nach dem Turnier Holger Kozerke vom Veranstalter SV Ruhbank: "Wenn ich die vollen Ränge sehe, dann geht es mir richtig gut", strahlt er mit seinem sportlichen Leiter und Mitorganisator Christian Ross um die Wette. Beide sind sich einig, dass die Turnieransetzung am Freitagabend mit einem kleinen aber feinen Teilnehmerfeld die richtige Entscheidung war.

Im Halbfinale hatte sich der FKP mit 3:1 gegen Bundenthal durchgesetzt, Rieschweiler behielt beim 8:7 gegen Hauenstein im Neunmeterschießen die Nerven.

Zum Thema:

Auf einen Blick Ergebnisse Top-8-Cup: Finale: FK Pirmasens - SG Rieschweiler 2:1; Spiel um Platz 3: Bundenthal - Hauenstein 2:3; Halbfinale: SG Rieschweiler - SC Hauenstein 8:7 (2:2) nach Neunmeter-Schießen, FK Pirmasens - SF Bundenthal 3:1; Vorrunde: SV Hermersberg - SV Hinterweidenthal 5:2, SG Rieschweiler - FK Pirmasens 2:4, SG Eppenbrunn - SC Hauenstein 0:8, TuS Winzeln - SF Bundenthal 1:2, SV Hermersberg - SG Rieschweiler 3:3, SV Hinterweidenthal - FK Pirmasens 1:3, SG Eppenbrunn - TuS Winzeln 3:5, SC Hauenstein - SF Bundenthal 0:0, SV Hermersberg - FK Pirmasens 0:1, SV Hinterweidenthal - SG Rieschweiler 0:5, SG Eppenbrunn - SF Bundenthal 2:6, SC Hauenstein - TuS Winzeln 5:0; Gruppe A: 1. FK Pirmasens 9 Punkte; 2. SG Rieschweiler 4; 3. SV Hermersberg 4; 4. SV Hinterweidenthal 0; Gruppe B: 1. SC Hauenstein 7; 2. SF Bundenthal 7; 3. TuS Winzeln 3; 4. SG Eppenbrunn 0. est