1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

SG Rieschweiler plant schon über die Saison hinaus

SG Rieschweiler plant schon über die Saison hinaus

"Das sind wichtige Stammspieler. Die haben schon zugesagt", stellt der Sportvorstand der SG Rieschweiler , Tobias Weis, zufrieden fest. Andere Spieler des Fußball-Verbandsligisten hatten noch Bedenkzeit gewünscht.

"Aber da wollen wir in den nächsten vier, fünf Wochen auch Klarheit." Nachdem bereits Ende des vergangenen Jahres mit den beiden Trainern Björn Hüther und Jörg Lefebre verlängert worden war (wir berichteten), standen in den ersten Wochen des neuen Jahres die Gespräche mit den Spielern an.

Christoph Weis, Steffen Sprau, Thomas Kreiser, Pascal Frank, Daniel Preuß, Sören Seliger, Jan Ohle, Christian Singer, Kai-Christian Schlayer, Quincy Henderson, Maximillian Buchholz und Maximillian Riemer bleiben weiter an der Dicken Eiche. "Damit haben wir Planungssicherheit", sagt Weis. In der "angespannten sportlichen Situation" sei das "doppelt wichtig". Denn die erste Mannschaft der SG Rieschweiler steht in der Verbandsliga trotz des 4:0-Sieges gegen Kandel am letzten Spieltag vor der Winterpause auf dem 13. und viertletzten Platz. Einen Punkt vor Rüssingen und Neustadt.

Durch die Zusagen kann die SGR nicht nur ruhiger planen. Nach Meinung des Sportvorstandes hätten die Spieler damit "ein Signal" gegeben, dass sie alles tun werden, um den Klassenverbleib zu sichern. "Da vertraue ich auf die Mannschaft und den Trainer", betont Weis.

Sein erstes Testspiel hat der Verbandsligist am Samstag gegen die SpVgg Battweiler/Reifenberg mit 4:0 gewonnen. Die Treffer erzielten Daniel Preuß, Deibis Toledo, Kay Christian Schlayer und Maximilian Buchholz. Trainer Björn Hüther setzte auf eine aus Verbands- und Bezirksliga gemischte Mannschaft. Die Spieler, die nicht zum Einsatz kamen, mussten Laufen. Trotz der heftigen Schneefälle sei es ein insgesamt guter Test gewesen. Als Nächstes steht am Sonntag, 15 Uhr, die Partie beim Landesligisten Nanzdietschweiler an.